Leistungen

SEO ist vielfältig und flexibel – deswegen sind wir es auch! Egal, ob Du das volle Programm an Onpage- und Offpage-SEO aus einer Hand haben möchtest oder ein erstklassiges Webdesign, das alle SEO-Anforderungen erfüllt, beim Lieblings-SEO bist Du genau richtig. Auch, wenn Du erst mal nur eine gründliche SEO-Analyse vom Profi erstellen lassen möchtest, um auf deren Grundlage weitere Entscheidungen zu treffen, ist er der beste Ansprechpartner.

Selber machen ist Dein Ding? Das findet Dein Lieblings-SEO großartig und steht Dir mit seinen SEO-Schulungen zur Seite. Jede Menge Know-how aus jahrelanger Erfahrung übersichtlich aufbereitet und in gut bekömmlichen Häppchen serviert, bietet er Dir in seinen SEO-Seminaren und -Schulungen, die Dich zum Experten machen. Diese kannst Du allein oder für Dein ganzes Team buchen – los gehts!

Du bist noch nicht ganz sicher, was für Dich der richtige Weg zu mehr Erfolg und Sichtbarkeit im Internet ist? Dann lass Dich von Deinem Lieblings-SEO beraten. Eine SEO-Beratung bringt Dich ein ganzes Stück weiter bei Deinem Ziel, ein Spitzenranking zu erreichen und beantwortet Dir alle Fragen dazu, wie SEO für Dein Unternehmen am besten funktionieren kann und welche Möglichkeiten Du hast.

Klick Dich durch unser Leistungsspektrum und entdecke die Vielfalt von SEO – Dein Lieblings-SEO freut sich auf Dich!

Full Service SEO

Einer für alles: Das ist Dein Lieblings-SEO, wenn es darum geht, mit Deiner Website nicht nur Google, sondern auch Nutzer zu begeistern. Deswegen bietet er Dir mit Full Service SEO alles aus einer Hand. Das ist ein Riesenvorteil. Denn während viele Unternehmen eine ganze Reihe von Agenturen beschäftigen, die sich jeweils auf einen bestimmten Bereich spezialisieren, bündelt die liebste SEO-Agentur Deutschlands alle SEO-Leistungen: ob Onpage SEO mit hochwertigem Content und Technik oder Offpage SEO mit dem Aufbau natürlicher Backlinks und lokaler Suchmaschinenoptimierung. Darüber hinaus bietet Dir Dein Lieblings-SEO die Online-Marketing-Disziplinen an, die die Suchmaschinenoptimierung bestmöglich ergänzen. Ob Performance Marketing mit Google Ads, Usability-Optimierung zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit oder Conversion-Optimierung zur Umsatzsteigerung: Er verknüpft effizient und zielführend die Maßnahmen, die Deine Website erfolgreich machen. Interesse? Dann überzeuge Dich selbst von Full Service SEO!

Wer nicht läuft, braucht keine Laufzeit
All Inclusive SEO ohne Laufzeit

SEO-Paket

SEO zahlt sich aus: im wahrsten Sinne des Wortes. Dabei werden die Erfolge vor allem dann spürbar und messbar, wenn die Betreuung kontinuierlich erfolgt und alle wichtigen Bereiche – ob Onpage oder Offpage – gezielt optimiert werden. Du möchtest genau wissen, was Du für Dein Geld bekommst und die Gewissheit haben, dass sich Deine Investition wirklich lohnt? Dein Lieblings-SEO bietet Dir ein einmaliges Full-Service-SEO-Paket mit Erfolgsgarantie. Überzeuge Dich selbst!

✓ Garantiertes Seite-1-Ranking*
✓ Monatlicher Fixpreis ohne versteckter Kosten
✓ Rundum-Betreuung inkl. Onpage- und Offpage-SEO
✓ Nur 1 Monat Kündigungsfrist

WER NICHT ZWEIFELT, GARANTIERT
ERFOLGSGARANTIE ODER GELD ZURÜCK

SEO mit Erfolgsgarantie

Alle Agenturen versprechen große SEO-Erfolge. Darauf festlegen will sich aber kaum ein Anbieter. Der Lieblings-SEO ist sich seiner Sache aber so sicher, dass er Dir SEO auf Erfolgsbasis bietet. Dabei verspricht er Dir nicht nur, dass Deine Rankings messbar steigen werden, sondern präsentiert Dir ganz konkrete Ziele. Erreicht Deine Website mit seiner Hilfe kein Seite-1-Ranking binnen zwölf Monate (und zwar mit dem gemeinsam vereinbarten und vom Lieblings-SEO bestätigten Keyword), erhältst Du rückwirkend ganze 50 % des monatlichen Preises abzüglich der Drittanbieterkosten zurück. Damit bezahlst Du für SEO erfolgsbasiert und nie zu viel.

Ein Riesenvorteil bedeutet die Buchung des SEO-Pakets aber auch deshalb, weil für Dich keine weiteren Kosten entstehen. Sogar das Budget für Backlinks, Google Ads, den SEO Booster, die Google Auto Suggest Optimierung und das Portalmarketing sind bereits samt den Verwaltungsgebühren in der fixen Summe des SEO-Paket-Preises enthalten. Versteckte Kosten gibts nicht bei uns. Klingt gut? Dann lass uns loslegen!

Unser Full-Service-Angebot für Deinen Erfolg

Du möchtest wissen, warum wir uns bei unserem SEO-Paket so erfolgssicher sind? Weil Dein Lieblings-SEO und sein Expertenteam jedes Projekt ganzheitlich angehen und dabei jeden Bereich optimieren, der für bessere Platzierungen sorgt. Im Folgenden findest Du einen Überblick über die einzelnen Leistungen, die in Deiner Website-Optimierung enthalten sind und zu Deinen Zielen beitragen:

Konzeption der Seite

Eine gründliche Konzeption der Seite ist absolut erfolgsentscheidend. Hier geht es darum, von Beginn an alles richtigzumachen: also die Seite so zu planen, dass sie nützlich für User und gut lesbar für Suchmaschinen ist. Auch bei bestehenden Seiten gilt es die Konzeption auf Logik zu prüfen und gegebenenfalls diese zu optimieren. Denn wenn Deine Seite nicht rankt, kann es durchaus an einem fehlerhaften Konzept liegen.

Keywordset & Texte

Kein Ranking ohne ein passendes Keywordset! Hast Du schon eins, muss dieses unbedingt geprüft und unter Umständen angepasst und ergänzt werden. Wurde dieses noch gar nicht erstellt, wird es höchste Zeit. Ein Keywordset bestimmt auf welche Keywords Texte optimiert werden sollen und hat Einfluss auf den Aufbau der Website. Deswegen gehört diese Leistung fest zum SEO-Paket dazu. Auch die daraus resultierende Contenterstellung ist mit diesem Punkt abgedeckt.

Programmierung

Ob Erstellung neuer Seiten oder Optimierung der vorhandenen: Programmierung ist ein Teil von Suchmaschinenoptimierung und deswegen auch in unserem SEO-Paket enthalten. Dein Vorteil dabei: Dein Lieblings-SEO und seine Entwickler achten auf SEO-konforme Programmierung nach aktuellen W3C-Standards. Das verhindert Fehler, die zu Abstrafungen führen könnten. Stattdessen wird Deine Seite gut lesbar für Google & Co.

User Tracking

Eine genaue Erfolgskontrolle seiner Online-Marketing-Maßnahmen bietet Dir Dein Lieblings-SEO mithilfe seines User Trackings. Dieses beantwortet Dir alle wichtigen Fragen zum Verhalten der User auf Deiner Seite und zeigt die zeitliche Entwicklung der Daten: einfach, übersichtlich und gut nachvollziehbar. Zusätzlich zur Erfolgskontrolle hilft das Monitoring, schnell auf alle Rankingveränderungen zu reagieren.

Conversion-Optimierung

Ob als direkter Abverkauf oder zum Sammeln relevanter Kundendaten: Conversion ist das oberste Ziel der meisten Websites. Und kann in den meisten Fällen merklich verbessert werden. Du willst Deine Besucher zu Kunden machen? Dein Lieblings-SEO übernimmt es für Dich und packt gezielte Conversion-Optimierung zu den Leistungen seines SEO-Pakets dazu. Du profitierst von individuellen und maßgeschneiderten Lösungen für Dein Projekt.

Google Auto Suggest Optimierung

Kennst Du die Vorschläge, die Dir angezeigt werden, wenn Du Deine Suchanfrage bei Google eintippst? Und möchtest Du dieser Vorschlag sein für Kunden, die nach Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung suchen? Dann wird Dich diese Leistung besonders freuen, denn Dein Lieblings-SEO und sein Team führen alle Optimierungen durch, die notwendig sind, um als Google Auto Suggest zu erscheinen.

Standortmarketing

Wenn Du eine lokale Dienstleistung anbietest oder ein lokales Geschäft führst, ist Standortmarketing (Local SEO) für Dich unverzichtbar. Bei diesem werden alle Maßnahmen durchgeführt, die dazu beitragen, dass Du die Google-Antwort auf alle Suchanfragen bist, die Dein Produkt (Keyword) im Zusammenhang mit dem Ort Deiner Tätigkeit enthalten. Ob Anwalt Berlin oder Immobilienmakler Hamburg: Mit Standortmarketing wirst Du von der richtigen Zielgruppe gefunden.

Backlinkaufbau

Natürlicher Backlinkaufbau entscheidet nach wie vor maßgeblich über den Rankingerfolg. Eine Rarität bilden dagegen SEO-Angebote, bei denen die Leistung in einem SEO-Paket mit Fixkosten bereits abgedeckt ist. Genau das bietet Dir jedoch Dein Lieblings-SEO und kümmert sich um wertvolle Links starker Partner und einen organischen Aufbau. Damit profitierst Du von wichtigen Offpage-SEO-Maßnahmen ohne zusätzliches Budget für ein Backlink-Paket aufwenden zu müssen.

SEO Booster

Für Deinen Erfolg gibt Dein Lieblings-SEO wirklich alles, genauso wie der Rest seines Teams. Deswegen arbeitet er unermüdlich an Tools und Techniken, die Dich in den Rankings auf die vorderen Plätze katapultieren, wie an seinem SEO Booster. Für alle Kunden, die sich für das SEO-Paket entscheiden, ist dieser bereits in den Leistungen enthalten. Du möchtest mehr darüber wissen? Dann melde Dich beim Lieblings-SEO und lass Dich überzeugen

SEO-Analyse

Willst Du Erfolg mit SEO erzielen, wirst Du mit Angeboten überflutet. Doch sind diese Maßnahmen für Deine Website wirklich sinnvoll? Die absolute Grundlage jeder Suchmaschinenoptimierung bleibt bei vielen Anbietern nämlich unbeachtet: die SEO-Analyse, auch SEO-Audit genannt.

Um die wirklichen Schwachstellen aufzudecken, beschäftigt sich Dein Lieblings-SEO eingehend mit Deiner Website. Dafür führt er eine umfassende Onpage-Analyse durch und berücksichtigt neben Technik auch Content und Usability. Zudem untersucht er mit einer Offpage-SEO-Analyse Dein Backlink-Profil und checkt bei lokal tätigen Unternehmen alle standortrelevanten Faktoren. Last but not least: die oft vergessene Wettbewerbsanalyse, um Deine Konkurrenten zu überholen.

Wurde Deine Website bereits analysiert? Bezahle nicht länger für Leistungen, die nichts für Dich tun und aktiviere stattdessen die schlummernden Potenziale Deiner Seite. Mit der fundierten SEO-Analyse vom Lieblings-SEO profitierst Du von folgenden Vorteilen:

✓ Konkrete Handlungsempfehlungen für Top-Platzierungen Deiner Website
✓ Wichtige Insights basierend auf Erfahrung aus hunderten SEO-Analysen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen
✓ Bessere Planbarkeit der zeitlichen Ressourcen und budgetschonende SEO-Optimierung

WER ALLES KANN, BIETET ES AN
UNSER FULL SERVICE VERSPRECHEN

Onpage-Analyse als wichtiger Teil des umfassenden SEO-Audits

Die Onpage-Analyse bildet einen großen Teil des SEO-Audits. Hierbei schaut sich Dein Lieblings-SEO Deine Seite ganz genau an und prüft mit verschiedenen Tools die Bereiche

  • Technik
  • Content und
  • Usability

Das Ergebnis präsentiert er Dir sauber aufbereitet und nach Prioritäten geordnet. Das macht die Handlungsempfehlungen auch für Dich gut verständlich. So oft Dein Lieblings-SEO nämlich schon SEO-Analysen für Kunden verschiedensten Branchen in München und ganz Deutschland durchgeführt hat, könnte er seine Agentur auch SEO-Analyse-Agentur nennen. Tut er aber nicht, weil er noch so viele andere Leistungen anbietet!

Technische SEO-Analyse

Eine technische SEO-Analyse bildet die Grundlage eines SEO-Audits und ist absolut richtungsweisend für die spätere SEO-Strategie. Denn die technischen Faktoren entscheiden im großen Maße darüber, ob die Inhalte Deiner Website von den Suchmaschinen gut ausgelesen und richtig eingeordnet werden können. Deswegen untersucht der liebste SEO Deutschlands mit seiner umfassenden technischen SEO-Analyse Deine Website aus einer Perspektive, die der von Suchmaschinen sehr nahe kommt. Sein SEO-Check liefert Dir Antworten auf folgende Fragen:

  • Funktionieren die Indexierung und das Crawling Deiner Website reibungslos?
  • Wird Deine Website den Nutzern schnell, sicher und perfekt für mobile Endgeräte optimiert dargeboten?
  • Mit welchen Quick Wins können sofort sichtbare Faktoren erzielt werden und welche Optimierungen sind auf lange Sicht wichtig?

Die technische SEO-Analyse des Lieblings-SEO bietet Dir weit mehr als die bloße Aufzählung möglicher Fehlerquellen. Da diese immer nur im Kontext zu betrachten sind, um die richtigen Maßnahmen definieren zu können, verrät Dir der SEO-Profi, der schon viele hunderte Websites optimiert hat, welche Herangehensweise in Deinem individuellen Fall die beste ist. Folgende Faktoren nimmt er dabei unter die Lupe.

Seitenladezeit und AMP

Wird Deine Seite nur langsam geladen, verlieren Deine Kunden die Geduld. Und Du Deine Kunden. Das lässt Dein Lieblings-SEO auf keinen Fall zu. Er weiß, dass die Seitenladezeit, auch „Pagespeed“ genannt, ein wichtiger Ranking-Faktor ist. Deswegen findet er in seinem technischen SEO-Audit raus, ob und warum Deine Website zu langsam ist. Ist der Quellcode sauber geschriebenen? Sind die Fonts lokal eingebunden? Und werden multimediale Inhalte, CSS- sowie Javascript-Dateien komprimiert? Er checkt diese und viele anderen Faktoren und findet die beste Lösung. Je nach Zielsetzung der Website bietet er Dir vielleicht auch den Einsatz von AMP (Accelarated Mobile Pages) an. Die spezielle HTML-Version sorgt nämlich für besonders schnelles Laden von Webseiten auf Mobilgeräten.

SSL-Verschlüsselung

Die SSL-Verschlüsselung, also die sichere Verschlüsselung von Webseiten, gehört nicht nur zu den wichtigen Rankingfaktoren, sondern zu den absoluten SEO-Grundlagen. Damit wird sie bei der liebsten SEO-Analyse als eine der ersten Kriterien gecheckt. Warum sie so wichtig ist? Bei Webseiten handelt es sich um Hypertext-Dokumente, die User über einen Browser von einem Webserver abrufen. Damit das funktioniert, verwenden Computer und Smartphones das Hypertext Transfer Protocol (HTTP). Dabei besteht bei einer unverschlüsselten Seite die Gefahr, dass die zwischen Nutzer und Server ausgetauschten Daten von Dritten eingesehen und missbraucht werden können. Genau das verhindert HTTPS (HyperText Transfer Protocol Secure), ein Kommunikationsprotokoll, das die Daten abhörsicher überträgt.

Responsiveness

Klar, ist meine Website mobil optimiert. Oder doch nicht? Was längst Selbstverständlichkeit sein sollte, ist es leider immer noch nicht. Da die mobile Optimierung aber längst ein Ranking-Faktor ist, legt Dein Lieblings-SEO bei seiner SEO-Analyse einen ganz besonderen Fokus auf diesen Punkt. Können alle Seitenressourcen von Google schnell geladen werden? Ist der Text groß genug und gut lesbar? Liegen die Links zu eng aneinander? Wenn Deine Website den Check besteht, können sich Deine Besucher über eine auch mobil schnell ladende und nutzeroptimierte Seite freuen. Wenn nicht, erfährst Du, was genau dafür getan werden musst. Dein Lieblings-SEO liefert Dir nämlich ganz konkrete Handlungsempfehlungen!

Indexierbarkeit

Kein Ranking, kein Traffic, kein Umsatz – und Du weißt nicht, woran es liegt? Dann könnte es sein, dass bestimmte Seiten Deiner Website es gar nicht erst in den Index von Google geschafft haben, also nicht von der Suchmaschine registriert sind und folglich auch nicht von Nutzern gefunden werden können. Deswegen checkt Dein Lieblings-SEO in seiner SEO-Analyse, ob alle Deine Seiten, die indexiert sein sollten, es tatsächlich auch sind. Durch die Überprüfung der Status-Codes aller Seiten sieht er, wo mögliche Fehler – wie Weiterleitungen oder Serverfehler – liegen und wie sie schnellstmöglich behoben werden können.

Crawlbarkeit

Da die Seiten aber nicht nur indexiert, sondern auch gut „crawlbar“, also für Suchmaschinen lesbar sein sollten, prüft er noch eine ganze Reihe weiterer Faktoren. Neben dem Quellcode, bei dem es W3C-Fehler zu vermeiden gilt, checkt er mit dem SEO-Audit unter anderem Canonicals und hreflang-Attribute, die oft entweder falsch gesetzt oder gar nicht erst verwendet werden. Dabei sind Canonicals besonders für Onlineshops wichtig, um Duplikate Content bei Produktseiten zu vermeiden. hreflang-Auszeichnungen helfen Suchmaschinen wiederum, die verschiedenen Sprach- und Länderversionen einer Seite besser auseinanderzuhalten und die Inhalte korrekt einzuordnen. Um eine gute Crawlbarkeit sicherzustellen, prüft der liebste SEO aber auch die Sitemap, die alle Deine wichtigen Seiten auflistet und somit einen Wegweiser für die Crawler der Suchmaschinen darstellt, auf Vollständigkeit und eventuelle Fehlermeldungen.

Strukturierte Daten

Auch ob Deine Website strukturierte Daten vorweist, checkt der Lieblings-SEO in seinem SEO-Audit. Diese helfen nämlich, bestimmte Informationen wie Daten zu Öffnungszeiten, Bewertungen, Events, Kursen, Produkten oder Rezepten auf Deiner Seite auszuzeichnen. Das macht es für den Crawling-Bot einfach, Deine Seite besser zu verstehen. Und die Nutzer? Sie nehmen Dich noch besser wahr, weil Deine Inhalte in den sogenannten Rich Snippets noch viel prominenter in den Suchergebnissen dargestellt werden. So hebst Du Dich von der Konkurrenz ab und wirst öfter geklickt.

Content Audit

Wenn die Technik das Rückgrat einer Website ist, so ist der Content ihr Herz und ihre Seele. Deswegen darf der Content Audit (bzw. die Content-Analyse) bei einer Onpage-Analyse nicht fehlen. Dieser hat viele Überschneidungen zur technischen Analyse, da geprüft wird, wie die Inhalte von den Suchmaschinen ausgelesen, interpretiert und indexiert werden. Auch hat der Content Überlappungen mit den Bereichen Usability und Struktur. Vor allem steht aber die inhaltliche Qualität der Texte im Fokus eines Content Audits. Er dient sowohl der Inventur als auch der Bewertung vorhandener Inhalte.

  • Ist genug Content vorhanden, der indexiert werden kann und gibt es inhaltliche Lücken?
  • Performt er gut und erreicht er die Zielgruppe?
  • Sind die Inhalte Deiner Website interessant für die Nutzer und relevant für die Suchmaschinen?
  • Wo liegt das Optimierungspotenzial im Bereich Content?

Der Lieblings-SEO sieht sich nicht nur als SEO-, sondern auch als Content-Marketing-Agentur. Mit seiner holistischen Content-Analyse beantwortet er diese Fragen. Lass Deine Inhalte unter der Berücksichtigung Deiner Ziele prüfen und erhalte konkrete Empfehlungen für mehr Reichweite, bessere Rankings und mehr Conversions!

Content-Umfang

Wenn Seiten nicht indexiert werden, kann es auch an fehlenden Texten liegen. Aus diesem Grund spielt der Content-Umfang eine große Rolle. Sind Inhalte auf den Seiten vorhanden, weisen aber nur eine geringe Wortanzahl auf, wird es ebenfalls schwer, die Konkurrenz zu überholen, die das Thema ganzheitlich und vollumfänglich behandelt. Bei der Auflistung der Seiten Deiner Website im Rahmen eines Content Audits macht der Lieblings-SEO eine Bestandsaufnahme und ermittelt, welche Seiten keinen oder zu wenig Content aufweisen. Dieser Check bildet den Grundstein einer inhaltlichen Suchmaschinenoptimierung und gehört somit zu den ersten Schritten einer Content-Analyse.

Uniqueness und Freshness

Sollen Inhalte ranken, müssen sie unique, also einzigartig sein. Duplicate Content gilt es dabei sowohl intern als auch extern zu vermeiden. Ob welcher vorhanden ist, prüft der Lieblings-SEO bei seinem Content Audit. Dabei checkt er nicht nur, ob die gleichen Inhalte auf anderen Webseiten vorhanden sind, sondern analysiert auch, worauf Dopplungen intern zurückgeführt werden können. Die Ursache kann sowohl technischer (z.B. keine oder falsche Verwendung von Canonicals) als auch inhaltlicher (Verwendung gleicher Texte oder Abschnitte auf unterschiedlichen Seiten) Natur sein.

Auch Freshness, also die Aktualität des Contents, liefert Google & Co. starke Signale zu der Qualität der Seite und entscheidet somit über das Ranking. Sind die Inhalte überholt, veraltet und damit womöglich auch falsch, springen die Nutzer schnell ab und zeigen den Suchmaschinen so, dass es sich hier um keine wertvolle Seite handelt. Die Folge: Sie verliert an Rankings. Die Profis einer jeden SEO- und Content-Marketing-Agentur wissen, dass sowohl Uniqueness als auch Freshness zu den absoluten Grundlagen eines qualitativ hochwertigen Contents gehören. Deswegen berücksichtigt der Lieblings-SEO diese Faktoren standardmäßig bei jedem Content Audit seiner Onpage-Analyse.

Mehrwert

Bietet der vorhandene Content Mehrwert für Deine Nutzer? Jede professionelle Content-Marketing-Agentur muss diese Frage beantworten können. Die Antwort darauf ist keine Schätzung. Sie basiert auf konkreten Kennzahlen wie die verbrachte Zeit auf der Seite, die Bounce Rate (Absprungrate), die Anzahl an besuchten Seiten usw. Diese Nutzersignale sind sehr wichtig, denn sie zeigen den Suchmaschinen, wie beliebt Deine Website ist und welchen Rankingplatz sie verdient hat. Um Mehrwert zu bieten, sollte sie Neugier wecken, Nutzererwartungen erfüllen und Nutzerfragen beantworten. Ihre Inhalte sollen einzigartig, aussagekräftig und ansprechend aufbereitet sein und das bieten, was andere nicht tun.

Wie genau Deine Inhalte aussehen sollen, hängt dabei stark von dem Thema und der Zielsetzung Deiner Website ab. Deswegen hat der Lieblings-SEO Deine Ziele und Deine Zielgruppen immer vor Augen, wenn er bei seiner Content-Analyse prüft, wie Dein Content erfolgreich gemacht werden kann. Er untersucht die Tiefe der Themenabdeckung und die Attraktivität der Aufbereitung, vergleicht Dein Angebot mit dem Angebot Deiner Konkurrenz und prüft die Relevanz für Deine Zielgruppe. Mit seinem Content Audit findet der Lieblings-SEO die Optimierungspotenziale Deiner Website. Mehr noch: Er liefert Dir Empfehlungen zu Inhalten, ihrer Aufbereitung und gut funktionierenden Formaten speziell für Deine Intention.

Keyword-Optimierung

Möchtest Du bei Google & Co. Top-Positionen erklimmen und von Deiner Zielgruppe gefunden werden, führt kein Weg vorbei an einer Keyword-Optimierung. Idealerweise wurde bereits bei der Entstehung Deiner Website eine gründliche Keyword-Analyse durchgeführt und ein Keyword-Set für das inhaltlich-strukturelle Konzept der Seite erstellt. Doch selbst dann kann es mit zunehmender Content-Erstellung leicht passieren, dass Inhalte nicht klar gegliedert sind, sich gegenseitig kannibalisieren oder gar nicht erst die Suchintention der Nutzer befriedigen.

So gilt es im Content Audit nicht nur darum, zu prüfen, ob die Seiten auf Keywords optimiert wurden, sondern auch darum, ob es überhaupt die richtigen Keywords sind und ob der Optimierungsumfang ausgeschöpft wurde. Werden möglichst spezifische Keywords mit dem höchsten Suchvolumen verwendet? Kommen relevante Begriffe oft genug vor und werden sie mit Longtail Keywords, Synonymen sowie semantisch wichtigen Begriffen kombiniert? Werden sie an den wichtigen Stellen wie in den Überschriften, Text- und Absatzanfängen, in Bild- und Videonähe, in den Meta Daten und den Alt Tags verwendet? Informiert der keyword-optimierte Text den Nutzer ausreichend und hilft er auch den Suchmaschinen, den Inhalt thematisch richtig einzuordnen? Mit der Content-Analyse der SEO-Agentur kennst Du die Antworten und weißt genau, an welchen Stellen der Suchmaschinenoptimierung Du ansetzen musst.

Unternehmenssprache und Rechtschreibung

SEO und Content Marketing funktionieren nur Hand in Hand, deswegen sieht sich Dein Lieblings-SEO auch als Content-Marketing-Agentur. Dabei haben seine Experten Kriterien im Visier, die oft vernachlässigt werden und nehmen unter anderem Deinen Schreibstil und Deine Unternehmenssprache genau unter die Lupe. Ist diese einheitlich bis in die letzte Seite? Passt die Ansprache zu Deiner Zielgruppe? Und eignet sich die Tonalität, um Deine Produkte zu beschreiben und Deine Zielsetzungen zu erfüllen? Diese Fragen werden ausführlich beantwortet.

Im Rahmen der Content-Analyse wird auch die Rechtschreibung betrachtet. Schnell was ergänzt, unter Zeitnot etwas dazugeschrieben: Mit der Zeit summieren sich so Flüchtigkeitsfehler und schlechte Formulierungen. Auch wenn die Grammatik keine direkten Auswirkungen auf das Ranking hat: Viele Fehler machen keinen guten Eindruck auf die Kunden. Dein Lieblings-SEO checkt den Optimierungsbedarf.

Struktur

Wie bereits erwähnt, hat ein Content Audit viele Überschneidungen zu der technischen aber auch zu der Usability-Analyse. Diese SEO-Checks greifen ineinander über und erlauben so eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Bei der Analyse der Struktur geht es um einen Aspekt, der zwar nicht ausschließlich, aber zum großen Teil den Content einer Seite meint.

Zum einen wird dabei die übergreifende Struktur der Seite geprüft: Sind die verschiedenen Kategorien sauber aufgeteilt und entsprechend optimiert? Gibt es sinnvolle Verlinkungen zwischen den unterschiedlichen Bereichen, die den Suchmaschinen den Aufbau erklären und die Besucher zielgerichtet weiterführen? Entsprechen die URLs der internen Linkstruktur, haben sie einen sprechenden Namen (möglichst mit Keyword) und sind als Evergreen formuliert? Zum anderen gehört zum Content Audit auch der Strukturcheck der einzelnen Seiten. Das betrifft die Überschriftenstruktur einer jeden Seite, bei der keine Ebene ausgelassen werden sollte. Es betrifft aber auch den Aufbau der Seite (der übersichtlich sein sollte), die Länge der Absätze und die Anordnung von Text und weiteren (multimedialen und grafischen) Inhalten.

Meta-Daten

Auch bei Meta Daten handelt es sich um einen Bereich, der je nach Auffassung unter Content oder unter Technik fällt. Bei diesem gilt es, für jede Seite einen einzigartigen und animierenden Beschreibungstext zu erstellen, der bei Google in den Suchergebnissen zu Deiner Seite ausgegeben wird.

Konkret enthält dieser Beschreibungstext den Meta Title und die Meta Beschreibung. Diese Inhalte müssen nur in wenigen Worten das wiedergeben, was der Nutzer auf Deiner Seite findet. Dabei sollen sie Deine USPs betonen, dürfen eine bestimmte Länge (die sich auch mal gern ändert) nicht überschreiten, gleichzeitig aber auch nicht zu kurz ausfallen und sollten deine Keywords enthalten. Herauszufinden, ob alle Deine Seiten über Meta-Daten in entsprechender Qualität verfügen, gehört ebenso zu einer Onpage-Anaylse und wird vom Lieblings-SEO im Rahmen seines Content Audits durchgeführt.

Multimediale Inhalte und Bilder-SEO

Dass es bei einer Content-Analyse um mehr geht als nur um Text, zeigt sich auch bei den multimedialen Inhalten einer Seite, deren Prüfung ebenfalls Überschneidungen zu anderen Disziplinen aufweist. Ob und welche vorhanden sind und wie diese dargestellt werden, ist auch eine Frage der Usability, aber auch des Mehrwerts für die Nutzer. Mit seiner holistischen Herangehensweise prüft der vielleicht vielseitigste SEO Deutschlands auch die multimedialen Inhalte auf verschiedene Aspekte. Gibt es ausreichend Multimedia-Inhalte? Ergänzen sie ideal den Text und umgekehrt? Sind sie komprimiert für eine schnelle Ladezeit? Liefert ihre Darstellung einen Mehrwert für den Nutzer? Die Antworten auf diese Fragen und konkrete Empfehlungen gibt die inhaltliche Analyse des Lieblings-SEO.

Doch nicht nur das. Auch Bilder-SEO ist wichtig, wenn man mit seinen Produkten gefunden werden will. Insbesondere Onlineshops profitieren davon. Aber sind Deine Bilder hinreichend optimiert? In seiner Agentur checkt der Lieblings-SEO gründlich alles, was für Bilder-SEO wichtig ist: Keyword-Optimierung, Bildgröße und Dateiformat, Title- und Alt-Auszeichnungen und ihre Länge, URL und Ordnerstruktur und vieles mehr. Damit bekommst Du bei Deinem Content Audit Deinem Lieblings-SEO eine größere Abdeckung der Leistungen für Dein Budget.

Usability-Analyse

Die Usability einer Website beschreibt ihre Benutzerfreundlichkeit, also ob der Nutzer die Seite effektiv, effizient und zufriedenstellend bedienen kann. Warum die Usability-Analyse zu einer Onpage-Analyse gehört? Weil es die Nutzer sind, die über den Erfolg Deiner Seite entscheiden. Denn die Wahrheit ist: Auch das tollste Angebot hilft nicht, wenn der User sich nicht auf Deiner Seite zurechtfindet, die Vorteile Deiner Produkte nicht wahrnimmt oder kurz vor der Conversion abspringt.

Der Vorteil der Usability-Analyse in einer Full-Service-SEO-Agentur gegenüber einer Usability-Agentur ist dabei der holistische Ansatz und die Betrachtung aller Faktoren, die für Suchmaschinenoptimierung und die Optimierung der Nutzererfahrung wichtig sind. Als erfahrener Usability-Experte aus Deutschland betrachtet Dein Lieblings-SEO bei seinem Usability-Check Deine Seite ganz individuell. Dabei untersucht er das Nutzerverhalten, prüft beim Cognitive Walkthrough die Gestaltung der Website und die wichtigsten Nutzungsszenarien und beantwortet Dir folgende Fragen:

  • Ist Deine Website ansprechend und vertrauenerweckend?
  • Erlaubt sie eine einfache und intuitive Navigation und unterstützt sie den Nutzer bei seinem Vorhaben?
  • Was kann an der Usability Deiner Website verbessert werden, um mehr Kunden zu gewinnen, Conversions zu steigern und die Warenkorbwerte zu erhöhen?
  • Wie verbesserst Du die User Experience Deiner Website und sorgst für Spaß bei der Benutzung?
  • Wie verbindest Du eine gute Usability mit einer SEO-konformen Seitengestaltung?

Als Ergebnis bekommst Du einen detaillierten Bericht Deiner Usability-Analyse samt individuellen Verbesserungsvorschlägen. Im Folgenden findest Du nur einige der vielen Kriterien, die Dein Lieblings-SEO seinem SEO-Check unterzieht.

Nutzerverhalten

Wer die Benutzerfreundlichkeit und die User Experience einschätzen möchte, sollte den Nutzer in den Mittelpunkt stellen. Und wer sich mit Marketing befasst, sollte immer die Zahlen im Blick behalten. Genau das macht Dein Lieblings-SEO, indem er sich gleich zu Beginn seiner Usability-Analyse das Nutzerverhalten auf Deiner Website anschaut.

Wie lange verweilen Deine Besucher auf unterschiedlichen Seiten? Welche Seiten weisen eine hohe Bounce Rate, also Absprungrate auf? Wie unterscheidet sich das Nutzerverhalten in Abhängigkeit von unterschiedlichen Geräten (wie Computer, Smartphone oder Tablett) oder Browsern? So deckt der Usability-Profi auf, wo die Darstellung möglicherweise Probleme bereitet und zeigt Dir anhand Daten, ob Deine Nutzer sich bei Dir zurechtfinden und wie die Lösungsstrategien bei der Beseitigung der Fehler aussehen.

Startseite

Während die Nutzersignale bereits viel über die Website verraten, bietet der erwähnte Cognitive Walkthrough einen weiteren Teil der Usability-Analyse. Die Prüfung der unterschiedlichen Nutzungsszenarien kann sich von Website zu Website unterscheiden, beinhaltet aber immer den Usability-Check der Startseite. Als Aushängeschild jeder Internetpräsenz und als häufiger Einstiegspunkt sollte diese ein besonders positives Nutzererlebnis bieten: eine Herausforderung, an der überraschend viele Unternehmen scheitern.

Du möchtest wissen, ob Du das Potenzial Deiner Startseite wirklich ausgeschöpft hast? Dein Lieblings-SEO verrät Dir, was optimiert werden solle, damit der Nutzer nicht nur Dein Produkt auf den ersten Blick erkennt, sondern Dich als den richtigen Ansprechpartner für sich selbst identifiziert. Er berät Dich zu einer optimalen Anordnung der Elemente, die Deine Seite intuitiv verständlich macht und den Nutzer zum Weiterklingen anregt. Einen großen Fokus legt er auch auf den „Above the fold“-Bereich (der Bereich, den sofort sichtbar ist, ohne dass man scrollen muss) und zeigt Dir auch hier, wie dieser für alle Geräte optimiert werden sollte.

Produktseiten und Leistungsseiten

Welche Seiten für das Geschäftsmodell besonders wichtig sind, kann sich unterscheiden. Leistungs- oder Produktseiten gehören aber definitiv dazu und genießen eine hohe Priorität in der Usability-Analyse. Sie entscheiden darüber, ob das Produkt nach näherer Betrachtung im Warenkorb landet, die Dienstleistung angefragt wird oder ob der Nutzer die Seite enttäuscht verlässt.

Im Gegensatz zu stationären Geschäften, die eine persönliche Beratung anbieten und die Möglichkeit geben, das Produkt mit allen Sinnen wahrzunehmen, müssen die Produkte oder die Dienstleistungen online auf eine andere Weise erlebbar gemacht werden. Dafür gibt es viele verschiedenen Möglichkeiten, die je nach Produktart in Frage kommen. Die Usability-Analyse Deines Lieblings-SEO gibt Dir konkrete Hilfestellungen, um Dein Produkt in Szene zu setzen und greifbar und begehrenswert zu machen.

Warenkorb

Der Online-Warenkorb gilt als eine besonders sensible Stelle, an der sich viele Nutzer verabschieden. Das kostet ein Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes bares Geld. Deswegen sollte insbesondere der Bezahl-Prozess intuitiv verständlich sein und ohne jegliche Hürden erfolgen. Ob das der Fall ist, erfährst Du mit unserer Usability-Analyse des Warenkorbs. Hier betrachtet Dein Lieblings-SEO die genaue Darstellung der Zahlungsweisen, der Versandkosten, der Buttons, aber auch der zum Kaufprozess nötiger Schritte. Zusätzlich dazu bekommst Du Input, wie Du nicht nur den Kaufvorgang optimierst, sondern durch weitere Maßnahmen wie die Präsentation passender Artikel den Warenkorbwert sogar erhöhen kannst. Gleichzeitig handelt es sich bei der Warenkorb-Optimierung nicht nur um Verbesserungen auf der entsprechenden Seite. Auch ob der Warenkorb prominent gestaltet ist und von jeder Seite gut erkennbar ist, wird in der Usability-Analyse geklärt.

Website-Architektur und Navigation

Insbesondere bei der Website-Architektur und Navigation gilt: Die Betriebsblindheit verhindert oft eine objektive Einschätzung des Nutzererlebnisses. Denn während der Website-Betreiber die Seite wie seine Westentasche kennt und sich problemlos zurechtfindet, sieht die Anordnung für den Nutzer oft alles andere als logisch aus.
Da eine gute Navigation den Nutzer stets bei seiner Zielerreichung unterstützt, geht die Usability-Analyse des Lieblings-SEO insbesondere darauf ein, welche Schritte für eine nutzerfreundliche Navigation sowie eine intelligente Suche und Produktsortierung notwendig sind.

Dir wird deutlich, ob sich Deine Nutzer einfach und unkompliziert zwischen verschiedenen Sektionen bewegen können und dabei immer wissen, wo sie sich gerade befinden (z.B. via Menü oder Breadcrumbs). Auch siehst Du so, ob unnötige Ebenen die Navigation unnötig erschweren, ob es sich um passende Kategorienamen, Verlinkungen und weitere Navigationspunkte handelt, ob die Suche intuitiv und leicht bedienbar ist, die Ergebnisse nützlich und nach Relevanz sortiert sind und wie bei fehlenden Ergebnissen vorgegangen werden kann. Die Usability-Analyse zeigt Dir somit ausführlich, ob die Darstellung des kritischen Pfads zum Kauf oder zur Anmeldung ohne Ablenkungen erfolgt und alle dafür notwendigen Aktionen mit passend gestalteten Headlines, CTA-Buttons usw. betont. Durch die vielen Parallelen zu SEO profitierst Du bei Deinem Lieblings-SEOzusätzlich von relevantem SEO-Wissen im Bereich Struktur und Navigation und hast so klare Vorteile im Gegensatz zur Usability-Analyse einer reinen Usability-Agentur.

Dateneingabe- und Bedienelemente

Auch Dateneingabe- und Bedienelemente sind ein wichtiger Teil einer Usabiliy-Analyse und werden seitenübergreifend unter die Lupe genommen. Je nach ihrem Design können sie nämlich schnell verwirrend wirken und somit unnötige Hürden aufbauen. Check Boxen, Drop-down-Menüs oder Radio Buttons: Wofür eignen sich welche Eingabeelemente am besten? Ist der „Call to Action“-Button prominent dargestellt oder konkurriert er mit anderen Designelementen? Kann er auch in der Mobile-Ansicht problemlos bedient werden? Diese Fragen liefern nur einen kleinen Auszug aus dem großen Katalog, der sich nur um Bedienelemente dreht.

Ähnlich sieht es auch bei Dateneingaben-Elementen wie Formularen aus. Zu oft bleiben hier wesentliche Punkte unbeachtet. Das Ergebnis: Die Kunden brechen den Vorgang verärgert ab. Eine Usability-Analyse hilft dabei, sich auf wirklich relevante Daten zu fokussieren und diese unter anderem durch eine logische Sortierung, Platzhalter mit vordefinierten Werten, ergänzenden Formatierungen und nützlichen Fehlermeldungen so abzufragen, dass sich der Nutzer bei dem Vorgang unterstützt fühlt.

Layout

Auch wenn einigen Seiten eine besondere Beachtung geschenkt wird: Das Layout sollte auch seitenübergreifend funktionieren. Es sollte das Corporate CI unterstützen, zur Zielgruppe passen und das betonen, worauf die Aufmerksamkeit des Nutzers gerichtet werden sollte: also die User Experience optimieren.

Dafür gilt es zum einen, die stilistische Einheitlichkeit zu wahren und die Anordnung von Seitenelementen sowie Verwendung von Icons konsistent zu halten. Zum anderen mit einer harmonischen Anordnung von Bild, Text und weiteren multimedialen Inhalten, genügend Freiflächen, farblicher Gestaltung und Gruppierung von Elementen angenehm wirken und im besten Fall zum Joy of Use – also Spaß bei der Benutzung – beitragen. Auch hier weiß Dein Lieblings-SEO genau, wo die häufigsten Baustellen zu finden sind und erklärt Dir mit seiner Usability-Analyse, wie Du den Nutzer in den Mittelpunkt stellst und oft bereits mit kleinen Veränderungen Großes bewirken kannst.

Glaubwürdigkeit

Benutzerfreundlichkeit schließt Vertrauen mit ein, deswegen beschäftigt sich eine Usability-Analyse auch mit der Glaubwürdigkeit einer Seite. Auch wenn diese auf den ersten Blick kaum greifbar ist, kann sie sich doch in unterschiedlichen Faktoren wie Layout, Design, Text aber auch Struktur äußern. Dabei meint sie nicht nur den Verzicht auf übermäßige Werbung und den Einsatz von Trust-Siegeln und Signale von Kunden. Sie reicht von aktuellen, hochwertigen und fehlerfreien Inhalten und einer transparenten Kommunikation (z.B. zu den Lieferkosten oder Bestellbedingungen) bis zu einem klaren, von allen Seiten erkennbaren Branding. Darüber hinaus wird die Glaubwürdigkeit z.B. durch die Möglichkeit gestützt, Beratung einzufordern oder Fragen zu stellen. Um die Glaubwürdigkeit der Website über alle Seiten hinweg konsistent darzustellen, bedarf es dabei einiger Erfahrung. Mit unserer Usability-Analyse erfährst Du, worauf es hier insbesondere zu achten gilt und wie Du Deine Vorteile für Dich arbeiten lässt.

Offpage-Analyse: die SEO-Analyse für den Blick über den Tellerrand

Die Offpage-Analyse einer Website fokussiert sich auf Maßnahmen, die außerhalb der Website durchgeführt werden, um die Position in den Suchergebnissen von Google & Co. zu verbessern. Die digitale Umgebung im Netz sowie alle Signale, die Suchmaschinen von außen erhalten, helfen diesen, die Bedeutung und die Reputation Deiner Seite zu bewerten und damit zu entscheiden, ob sie die richtige Antwort auf bestimmte Suchanfragen bietet. Das Ergebnis einer Offpage-Analyse Deines Lieblings-SEO beinhaltet den Status quo der Offpage-Faktoren sowie Handlungsempfehlungen für eine Offpage-Optimierung. Lass Deine Seite von ihm und seinen Experten der SEO-Agentur detailliert untersuchen. Folgende Teil-Analysen beinhaltet ihre umfassende Offpage-Analyse:

  • Backlink-Analyse
  • Local-SEO-Analyse
  • SEO-Konkurrenzanalyse

Thematische Relevanz

Auch wenn ein Linkgeber tolle Metriken aufweist, ist eine Verlinkung nicht immer sinnvoll. Denn es geht auch um eine inhaltliche Relevanz. Gibt es keine thematischen Überschneidungen, kann der Verweis verdächtig erscheinen. Häufen sich Verlinkungen von thematisch unpassenden Seiten, leidet das Backlinkprofil darunter. Die Backlink-Analyse verrät Dir, ob dieses natürlich aussieht und von thematisch passenden Links profitiert.

Linkherkunft

Genauso verdächtig wie thematisch unpassende Verlinkungen können auch Links aus anderen Ländern erscheinen. Häufen sich Links aus Ländern, zu denen man keine Verbindung hat, nimmt Google es schnell als Betrugsversuch auf und straft die Seite ab. Dabei sind es selten die Website-Betreiber, die gezielt billige Links aus dem Ausland kaufen. Oft gehen schädliche Links auf das Konto der Konkurrenz, die unlautere Methoden einsetzt. Mit einem Backlink Check weißt Du, wo Deine Links herkommen.

Alter der verweisenden Seiten

Auch das Alter der verweisenden Seiten nimmt Dein Lieblings-SEO mit seinem Backlink Check unter die Lupe. Das hat zum Grund, dass Links von lange bestehenden Seiten mehr ins Gewicht fallen als Verlinkungen neuer Linkgeber. Das bedeutet nicht automatisch, dass neue Seiten automatisch schlecht sind. Auch hier geht es um den richtigen Mix. Weiß man außerdem um den Aspekt Bescheid, kann man sich beim anschließenden Linkbuilding gezielter um Backlinks von älteren Seiten bemühen.

Linkposition

Wie wertvoll ein Link tatsächlich ist, hängt aber auch von seiner genauen Position auf der Seite ab. Erscheint er oben als erster Link oder findet man ihn nur ganz unten auf der Seite? Je weiter unten er auftaucht und je mehr andere Links vor ihm vorkommen, desto weniger Linkjuice (Linkkraft) bekommt er von seinem Linkgeber. Deswegen kann eine Backlink-Analyse auch Hinweise zur Linkposition enthalten.

Linktext

Die anklickbaren Linktexte, auch Anker genannt, zählen ebenfalls zu den relevanten Faktoren bei der Linkbewertung. Während zum Beispiel überoptimierte oder komplett textlose Anker schlechter von Google bewertet werden, tragen variierende und vor allem relevante Linktexte zu einer besseren Bewertung bei. Die Backlink-Analyse Deines Lieblings-SEO verdeutlicht Dir, wie die Ankertexte bei Deinen Backlinks aussehen und was besser gemacht werden könnte.

Local-SEO-Analyse

Auch wenn die Backlink-Analyse den wichtigsten Teil einer Offpage-Analyse darstellt, gibt es auch andere Offpage-Faktoren, die immer bedeutender werden. Dazu zählt die Auffindbarkeit in den lokalen Suchergebnissen. Diese werden über den normalen Suchergebnissen abgebildet und beinhalten Informationen zur Lage, Kontaktdaten und Kundenbewertungen des Unternehmens. Damit sind sie insbesondere für regional tätige Firmen wie Geschäfte oder Restaurants sowie alle anderen, die eine Dienstleistung vor Ort anbieten, relevant. Ist das bei Dir der Fall, dann solltest Du Dir folgende Fragen stellen:

Belegt die Website Deines lokalen Unternehmens einen der ersten 3 Ranking-Plätze in der Google-Suche?
Wirst Du an Deinem Standort bereits gut gefunden und von Kunden besucht, die Dich im Internet entdeckt haben?
Hast Du das gesamte Local-SEO-Potenzial bereits ausgeschöpft oder weißt Du noch gar nicht, was in dem Bereich möglich ist?

Anhand seiner Local-SEO-Analyse zeigt Dir Dein Lieblings-SEO, wie Du von lokaler Suchmaschinenoptimierung profitierst. Hier ein Auszug der wichtigsten Faktoren, die er dabei untersucht:

Google My Business Account

Als Erstes wird bei einer Local-SEO-Analyse Dein Google My Business Account unter die Lupe genommen – ein Muss für alle lokal tätigen Unternehmen. Doch wie Dein Lieblings-SEO aus Erfahrung weiß: leider auch ein zu wenig beachtetes und oft nicht ausreichend gepflegtes Instrument. Welche Angaben Deinem Unternehmen noch fehlen und mit welchen Tricks Du die wichtigste Suchmaschine auf Dich aufmerksam machen kannst, teilt er Dir in seinen Analyse-Ergebnissen mit.

Unternehmensangaben

Wie es um die Richtigkeit, Einheitlichkeit und Aktualität der Unternehmensangaben steht, sollte aber auch auf allen Kanälen – ob Portale oder Social Media – geprüft werden. Dein Lieblings-SEO findet schnell Ungereimtheiten und Optimierungspotenziale und verrät Dir die Quick Wins der richtig gepflegten Daten, um Deine Seriosität und Vertrauenswürdigkeit nach außen zur tragen.

Bewertungsmanagement

Kundenbewertungen sind ein wichtiger Anhaltspunkt für Google, um Dein Angebot zu bewerten. Leider unterschätzen viele Unternehmen die Bedeutung des Bewertungsmanagements oder machen dabei erstaunlich oft gravierende Fehler. Wie Du diese vermeidest und sowohl Kunden als auch die Suchmaschine glücklich stimmst, weißt Du mit der Local-SEO-Analyse.

Strukturierte Daten

Auch das Vorhandensein sowie eine regelmäßige Überprüfung und Pflege der strukturierten Daten ist unerlässlich, um lokales SEO professionell zu betreiben. Diese im Quelltext erstellten Auszeichnungen markieren für den Googlebot wichtige Angaben, die dieser in den Suchergebnissen besser darstellen kann. Dabei kann es sich um die Öffnungszeiten, die Adresse, aber auch bestimmte Angebote handeln, die so eher wahrgenommen und genutzt werden.

Content mit lokalem Bezug

Dieser Teil der Local-SEO-Analyse überschneidet sich mit der Onpage-Analyse, sollte aufgrund seiner großen Bedeutung aber nochmal erwähnt werden. Der auf lokale Suchbegriffe optimierte Content ist für stationäre Unternehmen nämlich extrem wichtig und sollte deswegen besondere Beachtung erhalten. Gibt es bei Dir noch Luft nach oben? Du wirst es erfahren!

SEO-Konkurrenzanalyse

Wer die Konkurrenz überholen will, muss sie erstmal kennen. Hat man die wichtigsten Insights, kann man von seinen Wettbewerbern sogar profitieren. Eine fundierte SEO-Konkurrenzanalyse sagt Dir

  • wer Deine Mitbewerber wirklich sind (Spoiler: Es sind nicht immer die, die Du schon auf dem Schirm hast)
  • was sie besser machen und welche ihrer Schwächen Du für Dich nutzen kannst
  • wie Du Deine SEO-Strategie in Zukunft bereicherst.

Natürlich hat eine SEO-Konkurrenzanalyse viele Überschneidungen zu anderen Bereichen eines SEO-Audits. Dabei prüft sie verschiedene Kriterien aus der Offpage- und Onpage-Analyse und vergleicht die eigenen Kennzahlen mit den Kennzahlen der Konkurrenz. Wichtig bei einer SEO-Konkurrenzanalyse ist jedoch nicht die bloße Gegenüberstellung von Daten, sondern eine differenzierte Betrachtung. Eine Konkurrenzseite mit Top-Werten bedeutet z.B. nicht, dass man mit dieser nicht mithalten kann. Eventuell ist der Wettbewerber so stark, weil er ein riesiges Angebot hat, jedoch für die Produkte, die Du anbietest, keine starken Inhalte oder gut rankenden Seiten aufweist: der typische Riesenkonzern-und-Tante-Emma-Laden-Vergleich.

Deswegen geht Dein Lieblings-SEO bei seiner SEO-Wettbewerbsanalyse besonders reflektiert vor. Aufgrund seiner langen Erfahrung weiß er, wie die einzelnen Werte genau zu deuten sind und wie man trotz eines Vorsprungs seitens der Konkurrenten diese hinter sich lässt. Also, worauf wartest Du noch?

Keywords

Und am Anfang war das Keyword. Ein Begriff, der möglichst spezifisch ist und gleichzeitig möglichst viel Suchvolumen aufweist. Weißt Du, was die beliebtesten Worte sind, mit dem die Nutzer nach Deinem Produkt suchen? Gut möglich, dass es sogar welche gibt, die noch viel besser zu Deinem Angebot passen. Hat man die starken Keywords der Konkurrenz gefunden, die ihr ihren Traffic bescheren, ist man einen großen Schritt weiter. Die SEO-Konkurrenzanalyse zeigt Dir neue Möglichkeiten. Und gleichzeitig auch Deine größten Konkurrenten mit den meisten Keywords und Top-10-Rankings. Denn das richtige Keyword und die wichtigsten Hauptkonkurrenten zu identifizieren: Diese beiden Teilaufgaben einer SEO-Konkurrenzanalyse beeinflussen sich gegenseitig und greifen ineinander über. Weswegen wir auch gleich zum nächsten Punkt übergehen.

Hauptkonkurrenten

Sicher kennst Du auch selbst einige Deiner Konkurrenten. Und doch passiert es immer wieder, dass Dein Lieblings-SEO bei seiner SEO-Konkurrenzanalyse Wettbewerber mit einer höheren Relevanz und größeren Marktanteilen findet, die seine Kunden nicht auf dem Schirm hatten. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen sind nicht immer direkte Wettbewerber auch Wettbewerber in der organischen Suche. Zum anderen sorgen auch Faktoren wie das unterschiedlich breit aufgestellte Angebot, abweichende Leistungen oder die unterschiedliche regionale Ausrichtung dafür, dass der angebliche Konkurrent keiner ist. Dafür aber ein anderer. Hat man das richtige Keyword gefunden, merkt man, dass einige Konkurrenten, die man im Sinn hatte, nicht auf der ersten Seite dazu ranken. Dafür aber andere, die man nicht bedacht hatte. Wer konkurriert also wirklich mit Dir? Die SEO-Wettbewerbsanalyse verrät es Dir!

Sichtbarkeit

Die Sichtbarkeit ist eine Kennzahl, die den Erfolg einer Website messbar macht. Da ist es nur klar, dass sie im Rahmen einer SEO-Konkurrenzanalyse auch bei den Wettbewerbern erfasst werden sollte. Dabei gewährt Dir Dein Lieblings-SEO nicht nur einen Einblick in die aktuelle Sichtbarkeit, sondern demonstriert Dir anhand des Verlaufs, welche Konkurrenten starken Schwankungen unterworfen sind und welche besonders stabil laufen: ein guter Anhaltspunkt dafür, an wem Du Dich orientieren kannst und welchen Mitbewerber Du lieber nicht zum Vorbild nimmst.

Domain Authority

Die Ermittlung der Domain Authority gehört ebenfalls zu einer SEO-Konkurrenzanalyse dazu. Dieser Wert verdeutlicht nämlich, welche Relevanz eine Website für ein bestimmtes Thema aufweist und ob sie als eine Autorität in dem Bereich gilt. Damit liefert sie einen Hinweis dafür, wer seinen Job bisher gut gemacht hat.

Domainalter

Auch weitere KPIs helfen dabei, zu verstehen, warum die Konkurrenz vielleicht in einigen Punkten besser ist. Wie das Domainalter, das zu Rankingfaktoren gehört, weil ältere Websites normalerweise besser ranken. An seinem Domainalter kann man natürlich nichts ändern. Trotzdem ist es hilfreich zu wissen, ob die Konkurrenz bereits lange fest verankert oder doch erst neu auf dem Markt ist. Die SEO-Konkurrenzanalyse liefert Dir das genaue Ergebnis.

Ladezeit

Die Ladezeit sollte immer top sein. Umso mehr, wenn sich herausstellt, dass die Websites der Konkurrenz um einiges schneller laden. Die SEO-Konkurrenzanalyse verdeutlicht Dir, ob dringender Handlungsbedarf besteht. Je besser die Inhalte einer Seite komprimiert und aufgebaut sind und je zügiger die Antwort vom Server kommt, desto schneller können die Nutzer auf die Inhalte zugreifen und profitieren von einer besseren Nutzererfahrung: insbesondere aus Smartphones.

Mobile Optimierung

Unbestreitbar ist auch, dass die Website immer mobil optimiert werden sollte. Wie gut sie das im Vergleich zu den eigenen Wettbewerbern ist, zeigt die SEO-Konkurrenzanalyse. Mit ihr weißt Du ganz genau, was Deine Mitstreiter tun, um Kunden auch über Smartphone besonders gut zu erreichen. Und auch wenn es generell immer der Fall sein sollte, so ist es für manches Geschäftsmodell tatsächlich erfolgsentscheidend und damit auf keinen Fall zu vernachlässigen.

Content

Auch beim Content geht es erneut um die Frage: Was macht die Konkurrenz besser als ich? Hat sie mehr indizierte Seiten? Weist die eigene Website im Vergleich zu den Mitbewerbern wenig Content oder thematische Lücken auf, die abgedeckt werden sollten? Welche weiteren Keywords sind wichtig, um das Thema vollumfänglich abzudecken? Welche Inhalte weisen hohes Suchvolumen auf und haben gleichzeitig einen geringen Schwierigkeitsgrad fürs Ranking?

Mit seiner SEO-Konkurrenzanalyse identifiziert Dein Lieblings-SEO die Top-Seiten der Konkurrenz, die hohen Traffic generieren und auf viele Keywords ranken. Noch mehr: Seine Wettbewerbsanalyse sagt Dir, wie Du Deinen Content besser, informativer, übersichtlicher und schöner aufbereitest. Denn es gibt immer etwas besser zu machen. Welche Formate, Inhalte und Medien für Dich gut funktionieren: Nach der SEO-Konkurrenzanalyse weißt Du es!

Universal Search und Rich Snippets

Da die organischen Suchergebnisse immer umkämpfter werden, werden die Ergebnisse der universellen Suche immer wichtiger und bleiben gleichzeitig oft unbeachtet. Nicht bei der SEO-Konkurrenzanalyse Deines Lieblings-SEO! Ranken Deine Konkurrenten auch in der Universal Search mit Bildern, Featured Snippets oder Videos? Verwenden sie Rich Snippets, um wichtige Inhalte auszuzeichnen? Das könntest Du auch, sogar besser! Das „wie?“ erfährst Du von uns!

Webdesign, Seitenarchitekur und Usability

Ob und warum die Konkurrenz einen Vorsprung hat, zeigt sich bei einer SEO-Konkurrenzanalyse nicht zuletzt an dem Webdesign, der Seitenarchitektur und der Usability ihrer Websites. Schließlich entscheidet ein ansprechendes, übersichtliches Layout und eine leicht verständliche Struktur sowie logische Menüführung darüber, ob sich der Nutzer gut zurechtfindet auf der Seite und sich entsprechend länger mit dem Angebot beschäftigt. Ist das der Fall, generiert er mit seinem Verhalten positive Nutzersignale, die Google für seine Bewertung nutzt.

Nein, eine Seite gleicht nie komplett der anderen. Soll sie auch nicht. Dennoch kann man nach einer Wettbewerbsanalyse sehen, was besonders gut funktioniert und den Nutzer glücklich macht. Auch entdeckt man dabei noch viel Interessantes: zum Beispiel, welche Bereiche der Konkurrent abdeckt, welche Keywords er für seine Menüpunkte verwendet, wie er mittels Verlinkungen seinen Linkjuice (also Linkkraft) auf die Unterseiten verteilt und wie er bestimmte Elemente darstellt.

Local SEO

Hast Du Deinen Lieblings-SEO um Unterstützung für Dein lokal tätiges Unternehmen gebeten, kannst Du Dir sicher sein, dass er bereits eine Local-SEO-Analyse durchgeführt hat. Ist er schließlich bei der Konkurrenzanalyse angekommen, nimmt er auch Deine Mitbewerber ins Visier. Als Ergebnis seiner Detektivarbeit verrät er Dir, welche Anstrengungen diese unternehmen, um am eigenen Standort gut gefunden zu werden. Auch das liefert Dir viel Inspiration dafür, was Du unternehmen musst, um mitzuhalten und noch besser zu werden.

Mehr Local Citations, besseres Bewertungsmanagement und aktivere Pflege des Google My Business Accounts? Nach der SEO-Konkurrenzanalyse weißt Du es und kannst direkt durchstarten. Und wenn Du möchtest, dass Dein Lieblings-SEO Dich unterstützt, setzt er sogleich das Expertenteam seiner SEO-Agentur an Dein Projekt an und hilft Dir dabei, die Beachtung zu erhalten, von der Du schon immer geträumt hast!

SEO-Beratung

SEO-Erfolg lässt sich planen. Nach vielen Kundenprojekten ist sich Dein Lieblings-SEO in dem Punkt ganz sicher. Mit seiner großen Erfahrung zu verschiedenen Website-Arten und unterschiedlichen Branchen kennt er nicht nur die Best Practises und viele clevere SEO-Hacks. Er weiß auch, dass jede Website in Ihren Zielen und Herausforderungen einzigartig ist und bietet Dir deswegen individuelle SEO-Beratung bzw. maßgeschneidertes SEO Consulting.

  • Du hast Fragen zu einem bestimmten SEO-Bereich und brauchst gezielte Unterstützung um weiterzukommen?
  • Du wünschst Dir eine ganzheitliche SEO-Beratung, um die Strategie und das Budget für Deine SEO-Maßnahmen zu entwickeln oder um ein bestimmtes Ziel – wie eine Top-Platzierung für ein bestimmtes Keyword – zu erreichen?
  • Du planst einen Launch oder einen Relaunch und willst einen reibungslosen Ablauf sicherstellen?
  • Deine Website hat plötzlich an Sichtbarkeit und Rankings verloren und Du weißt nicht, woran es liegt?
  • Du möchtest Yoast effektiv und zielführend nutzen oder Dich generell zu den wichtigsten SEO-Tools beraten lassen?

Dann entscheide Dich für die SEO-Beratung des SEO-Experten, der schon hunderte erfolgreiche Kundenprojekte aus unterschiedlichen Branchen betreut hat! Dein Lieblings-SEO nimmt sich Zeit und macht Dein Beratungsgespräch zum Aha-Erlebnis. Dein SEO Consulting bei ihm ist:

✓ themen-, fragen- oder aufgabenbezogen: eben punktgenau auf Deine Bedürfnisse abgestimmt anstatt starr in Paketen vordefiniert
✓ flexibel: ob Einzelleistung oder laufende SEO-Beratung, ob bei Deinem Lieblings-SEO, bei Dir vor Ort oder per Online-Konferenz
✓ maximal nützlich: für Deinen Wissensstand optimiert und verständlich erklärt

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN
SEO OHNE VERSTECKTE KOSTEN

Wann ist eine SEO-Beratung sinnvoll?

Suchmaschinenoptimierung ist eine sehr komplexe Disziplin. Aus diesem Grund können die Beratungsleistungen sehr unterschiedlich ausfallen. Dabei richtet sich eine gute SEO-Beratung immer an dem Projekt und seinen Zielen aus – genau wie bei Deinem Lieblings-SEO. Dabei sind das die häufigsten Fälle, in denen er nach SEO-Hilfe gefragt wird. Deine Frage ist nicht dabei? Sprich ihn an: Er liebt Sonderfälle und Herausforderungen!

SEO-Beratung zu Teildisziplinen der Suchmaschinenoptimierung

Hast Du bereits eine genaue Vorstellung davon, welchen Bereich der Suchmaschinenoptimierung Du gerade in den Fokus stellen möchtest, greifen wir Dir gern unter die Arme. Dein Lieblings-SEO und sein Team der Agentur sind Experten in allen SEO-Disziplinen. Das macht es für sie einfach, Dir immer den Input zu liefern, den Du brauchst. Du interessierst Dich für mehrere Disziplinen? Gern stellt Dir Dein Lieblings-SEO auf Wunsch auch ein Paket für Deine individuelle SEO-Beratung zusammen.

  • Technische SEO-Beratung sorgt dafür, dass alle Voraussetzungen für eine einwandfrei funktionierende Online-Präsenz geschaffen werden.
  • Content-Marketing-Beratung hilft Dir, eine zu Deinen Zielen passende Content-Strategie zu erstellen, die richtigen Keywords auszuwählen und Inhalte systematisch zu planen.
  • Webdesign-Beratung sowie die Usability-Beratung zeigen Dir den Weg zu einer Seite, die die Nutzer lieben werden.
  • Backlink-Beratung ist für die Entwicklung einer nachhaltigen Backlink-Strategie zu empfehlen.
  • Local-SEO-Beratung ist ideal für Unternehmen mit einem lokalen Geschäftsmodell, die Produkte und Dienstleistungen vor Ort anbieten
  • Internationale SEO-Beratung ist ein Muss für Unternehmen, die in mehreren Ländern tätig sind.

Ganzheitliche SEO-Beratung zur Strategie-Entwicklung und Budgetplanung

Nicht immer hat man konkrete Fragestellungen oder weiß, welchem SEO-Bereich man sich vorrangig widmen sollte. So geht es sogar den meisten Website-Betreibern mit wenig SEO-Erfahrung. Du hast noch nichts in puncto SEO unternommen? Die umgesetzten Maßnahmen haben bisher nicht die gewünschte Wirkung gezeigt? Oder bist Du Dir unsicher, welche Optimierungen überhaupt vorgenommen und wie sie priorisiert werden sollten? Dann ist eine ganzheitliche SEO-Beratung genau das Richtige für Dich. Nach einer umfassenden SEO-Analyse berät Dich Dein Lieblings-SEO zu allen Aspekten der Suchmaschinenoptimierung und hilft Dir entsprechend Deinen Zielen die passende Strategie aufzustellen. Er zeigt Dir

  • welche Optimierungen notwendig sind, um ein bestimmtes Ziel wie die Top-Platzierung für ein bestimmtes Keyword zu ranken.
  • wie Du systematisch an die Suchmaschinenoptimierung herangehst, welche Quick Wins Du sofort einplanen solltest und welche Maßnahmen langfristig sinnvoll sind.
  • welches Budget aufgewendet werden muss, um ein konkretes Ziel in einer bestimmten Zeit zu erreichen.

Launch- und Relaunch-Beratung

Von Anfang an alles richtig machen anstatt später mit Mehraufwand ausbessern, heißt die Devise. Deswegen bietet Dir Dein Lieblings-SEO eine professionelle SEO-Beratung beim Launch Deiner Seite. Er hilft Dir die typischen, aber auch die schwer erkennbaren Stolperfallen zu umgehen und die Potenziale von Beginn an zu nutzen. Insbesondere, wenn Dir das Thema SEO noch neu ist, solltest Du die SEO-Beratung wahrnehmen, um alle wichtigen Aspekte für Erfolg im Internet auf dem Schirm zu haben.

Viele Fehlerquellen bietet auch der Relaunch, der schon bei vielen Unternehmen zu plötzlichen Rankingverlusten geführt hat. Das kann den Unternehmenserfolg nicht nur vorübergehend schwächen, sondern sich zu einer echten Existenzbedrohung entwickeln. Um das zu vermeiden, ist eine Relaunch-Beratung vom Profi essenziell. Sie bedenkt nicht nur das Design, sondern auch Aspekte wie Struktur, Keywords und die richtige Verwendung von Weiterleitungen und Canonicals. All diese Aspekte sind nicht zuletzt deswegen wichtig, weil Deine Website, wenn sie bereits seit einiger Zeit besteht, eine Geschichte hat. Sie ist mit all ihren Unterseiten indexiert und möglicherweise auch auf anderen Seiten (Branchenverzeichnissen, Bewertungsportalen, Themenblogs etc.) verlinkt. Mit der Relaunch-Beratung stellst Du sicher, dass diese Historie nicht verloren geht und Du von früheren Erfolgen profitierst.

Du planst

  • den Livegang des Projekts
  • Ausbau und/oder Umstrukturierung Deiner Website
  • Veröffentlichung in mehreren Sprachen
  • oder CMS-Wechsel?

Dann hol Dir die SEO-Beratung Deines Lieblings-SEO inklusive seiner individuell auf Dein Projekt optimierten Checklisten zur fehlerfreien Umsetzung. So meisterst Du Deinen Launch oder Relaunch stressfrei, effizient und erfolgreich.

SEO-Beratung in Penalty-Fällen

Plötzliche Rankingverluste in den organischen Suchergebnissen sollten unbedingt ernst genommen werden. Hast Du festgestellt, dass Deine Website massiv an Sichtbarkeit verloren und wichtige Keywords eingebüßt hat, solltest Du möglichst schnell eine SEO-Beratung einfordern. Sie hilft Dir, Fehlerquellen zu erkennen und richtig zu reagieren. Dein Lieblings-SEO checkt Deine Seite und sagt Dir, ob die Rankingverluste einem Update im Google-Algorithmus geschuldet sind oder ob manuelle Fehler gemacht wurden. Er berät Dich ausführlich zur schnellen und gründlichen Fehlerbehebung und unterstützt Dich gern dabei, wenn Du es wünschst.

SEO-Beratung: Yoast und andere SEO-Tools

Auch ganz bestimmte Fragestellungen, zum Beispiel zur richtigen Verwendung vor SEO-Tools – können Gegenstand eines SEO-Consultings werden. Nicht selten wollen sich Website-Betreiber bei ihrer SEO-Beratung Yoast widmen. Das WordPress-Plugin zur Optimierung von Websites bietet verschiedene Hilfestellungen, wird oft aber falsch oder gar nicht eingesetzt. Dein Lieblings-SEO berät Dich gern zu allen wichtigen Einstellungen den Optimierungspotenzialen durch Yoast.

Natürlich gibt es aber auch viele andere SEO-Tools, die sich je nach Aufgabenstellung und Einsatzgebiet mehr oder weniger eignen. Du weißt nicht, welche Du am besten nutzen sollst, um das Maximum des Erfolgs zum besten Preis herauszuholen? Damit Du Dein Budget nicht unnötig strapazierst und dennoch alles Wichtige immer im Blick hast, erklärt Dir Dein Lieblings-SEO, welche Tools für Dein Projekt besonders zielführend sind und stellt sie Dir bei Bedarf im Detail vor.

Wie läuft die SEO-Beratung bei Deinem Lieblings-SEO ab?

Auch beim „Wie“ der SEO-Beratung stehen Deine Bedürfnisse an erster Stelle. Hier sind die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Ablauf.

Können auch mehrere Personen an einer SEO-Beratung teilnehmen?

Du möchtest eine SEO-Beratung für Dich, für Deine interne SEO-Abteilung oder für Dein Marketingteam? Kein Problem, Dein Lieblings-SEO unterstützt Dich oder Euch in Einzel- oder Gruppenterminen. Möchtet Ihr noch tiefer in die Thematik eintauchen und viel lernen, empfiehlt er Euch seine SEO-Seminare.

Welcher Kenntnisstand ist notwendig für eine SEO-Beratung?

Als erfahrener SEO-Berater orientiert sich Dein Lieblings-SEO immer an dem Kenntnisstand seiner Zielgruppe. Hast Du noch keine SEO-Kenntnisse oder bist Anfänger in diesem Bereich, erklärt er es Dir ganz ohne Fachsimpelei und gut verständlich. Bist Du ein Fortgeschrittener, verwendet er die Fachbegriffe und erklärt Dir gern alle Hintergründe. Das macht es für Dich in jedem Fall einfach, die Infos aus dem SEO Consulting anzuwenden.

Ist es möglich, eine laufende SEO-Beratung zu buchen?

Manche SEO-Fragen lassen sich in nur einer Sitzung klären. Meistens aber tauchen im Laufe des Projektes immer wieder neue auf. Um Deine Unternehmensziele optimal zu unterstützen, bietet Dir Dein Lieblings-SEO sowohl einmalige Beratungsgespräche, als auch mehrere Beratungstermine oder projektbezogenes und laufendes SEO Consulting an.

Ist die SEO-Beratung an ein bestimmtes Content-Management-System gebunden?

Nein. Ob WordPress, Contao, Typo 3, Magento oder andere: Dein Lieblings-SEO ist flexibel und bietet Dir eine umfassende SEO-Beratung unabhängig von dem Content-Management-System, das Du benutzt.

Wird die SEO-Beratung lokal- oder deutschlandweit angeboten?

Auch wenn viele Kunden Deines Lieblings-SEO aus Deutschland kommen, sind es längst nicht alle. Genau wie die Betreuung kann auch die SEO-Beratung, deutschlandweit und international erfolgen, zum Beispiel über Video-Konferenzen.

Wie viel kostet eine SEO-Beratung?

Die genauen Kosten einer SEO-Beratung hängen von Mindestlaufzeit und den benötigten Beratungseinheiten ab. Damit Du Deinen Bedarf optimal abschätzen kannst, haben wir Dir unsere Preise für die SEO-Beratung aufgeschlüsselt und transparent zusammengestellt.

SEO-Gutachten

Die Investition in die Suchmaschinenoptimierung ist für jedes online agierende Unternehmen wichtig. Zahlt sich aber nur dann aus, wenn die Maßnahmen sinnvoll geplant und gewissenhaft durchgeführt wurden. Leider ist das nicht immer der Fall. Dabei sind es nicht immer unseriöse Praktiken von SEO-Agenturen, die bei ihrem Angebot tricksen, indem sie Leistungen unterlassen oder nur mangelhaft durchführen. Des Öfteren ist es auch der Mix aus permanenten Änderungen im SEO-Bereich und dem Mangel an Erfahrung oder aktuellem Wissen, der dazu führt, dass wichtige Aspekte nicht bedacht werden. Die Folgen können gravierend sein: Sichtbarkeits- und Rankingverlust, sinkende Traffic-Zahlen und schließlich Einnahmeeinbußen.

Ein SEO-Gutachten bietet Dir nicht nur die Klärung des Problems, sondern direkte Lösungsansätze. So kann es dabei helfen, zwischen Dir und Deinem SEO-Anbieter zu vermitteln. Sollte keine Schlichtung möglich sein, hilft Dir ein objektiv erstelltes und verständlich formuliertes SEO-Gutachten vor Gericht, Deinen Standpunkt zu untermauern. Dein Lieblings-SEO steht Dir als erfahrener SEO-Gutachter in beiden Fällen zur Seite. Durch seine langjährige Erfahrung kann der SEO-Experte sowohl die Zweckmäßigkeit als auch gute Ausführung und verhältnismäßige Kostenplanung sehr gut bewerten. Auch kennt er die Tricks, mit denen unseriöse Anbieter arbeiten. Du zweifelst an den Leistungen Deines Anbieters? Dann beantrage ein SEO-Gutachten vom Profi!

✓ neutral: objektive Beurteilung aller durchgeführten Maßnahmen
✓ leicht verständlich: klar formulierte Beurteilung statt Fachjargon
✓ stichhaltig und detailgenau dokumentiert: mit Beweisen für Tricks oder unsachgemäß ausgeführte Maßnahmen

Wer nicht läuft, braucht keine Laufzeit
All Inclusive SEO ohne Laufzeit

Wozu dient ein SEO-Gutachten genau?

Ein SEO-Gutachten kann als eine SEO-Zweitmeinung eines Experten verstanden werden. Dieser SEO-Sachverständige prüft die bereits unternommenen oder geplanten SEO-Maßnahmen und beurteilt sie im Hinblick auf den Nutzen, die korrekte Ausführung und die adäquate Zeit- und Budgeteinschätzung. Das kann insbesondere für Website-Betreiber sinnvoll sein, die sich nicht oder nur wenig mit dem Thema SEO auskennen. Diese haben nicht selten Schwierigkeiten dabei, nachzuvollziehen, ob die Leistungen auch wirklich erbracht wurden und der Website tatsächlich Vorteile bieten. Das eröffnet den schwarzen Schafen der Branche Möglichkeiten der SEO-Abzocke durch unnötig durchgeführte oder überteuerte Maßnahmen. Meistens sind es aber SEO-Fehler, die den Erfolg der Maßnahmen ausbremsen.

Ein SEO-Gutachten hilft in allen Zweifelsfällen. Es basiert auf einer umfassenden Analyse Deiner Website, der Bewertung ihres Zustandes und der durchgeführten Maßnahmen. Es entlarvt sowohl Betrugsversuche als auch Fehler und hilft, das Ruder im richtigen Moment herumzureißen. Konkret beantwortet ein professionelles SEO-Gutachten damit folgende Fragen:

  • Waren die durchgeführten SEO-Maßnahmen notwendig und wurden sie in ausreichender und korrekter Form erbracht?
  • Entsprechen die Optimierungen den Google-Richtlinien und den neuesten Erkenntnissen auf dem SEO-Gebiet oder ist die Vorgehensweise veraltet oder sogar gegen die Richtlinien?
  • Waren die berechneten Kosten gerechtfertigt und das Preis-Leistungs-Verhältnis damit ausgewogen oder hast Du überdurchschnittlich viel für SEO bezahlt?

SEO-Gutachten für Verträge und Strategien

Ein SEO-Gutachten lohnt sich oft schon beim Abschluss des SEO-Vertrags. Mit diesem können die angebotenen Leistungen, ihre Notwendigkeit für das Projekt und das Kosten-Nutzen-Verhältnis beurteilt werden. Das hilft Dir eine wohlüberlegte Entscheidung für einen seriösen Anbieter zu treffen, dem Du von Anfang an vertrauen kannst.

So stellst Du zum einen sicher, keinen Knebelvertrag zu unterschreiben, der dem Anbieter alle Möglichkeiten offen lässt, Dich dafür aber umso mehr bindet. Zum anderen sorgst Du dafür, dass nur Maßnahmen unternommen werden, die auch wirklich zielführend für Deine Website sind und zu marktüblichen Preisen abgerechnet werden. Neben Verträgen können auch laufende Strategien und geplante Maßnahmen einer Prüfung unterzogen werden, um nicht nur am Anfang der Zusammenarbeit, sondern auch im Laufe dieser für Qualitätssicherung zu sorgen.

Du möchtest bei Deinem SEO-Vertrag sichergehen oder laufende Strategien besser beurteilen können? Als erfahrener SEO-Experte weiß Dein Lieblings-SEO, welche Maßnahmen erfolgversprechend und welche überholt sind und berät Dich gern zu allen Fragen rund um Verträge und Strategien.

SEO-Gutachten für SEO-Maßnahmen

Es gibt sehr unterschiedliche Gründe dafür, warum die durchgeführten Maßnahmen zumindest punktuell überprüft werden sollten. Das gilt vor allem dann, wenn der versprochene Erfolg ausbleibt und Du keine Veränderung aufgrund von SEO-Maßnahmen merkst. Schließlich kann der SEO-Erfolg sehr deutlich an konkreten Zahlen wie Sichtbarkeit, Rankings oder organischem Traffic festgemacht werden. Spätestens wenn auch gezielte Nachfragen nicht für die gewünschte Klarheit sorgen oder Du das Gefühl hast, dass die Reportings geschönt werden, ist ein neutrales SEO-Gutachten sinnvoll.

Eine SEO-Bewertung sollte zudem dann unbedingt angefordert werden, wenn Du erst gar kein oder ein sehr unregelmäßiges Reporting und damit keine ausreichende Dokumentation aller Schritte und der SEO-Entwicklung erhältst. Diese fehlende Transparenz kommt eher selten vor, sollte aber umso mehr alarmieren.

Wenn Du also den SEO-Erfolg anzweifelst, keine Reportings erhältst oder Dir diese nicht hinreichend erklärt werden, kannst Du mit einer SEO-Zweitmeinung eines SEO-Gutachters die Effektivität und Effizienz der durchgeführten Arbeit beurteilen.

SEO-Gutachten bei Abstrafung der Website

Der denkbar schlimmste Fall tritt ein, wenn die SEO-Maßnahmen nicht nur keinen Erfolg bringen und somit verschwendetes Marketing-Budget bedeuten, sondern wenn sie Deiner Website sogar schaden. Dass etwas schiefgelaufen ist, merken die meisten Website-Betreiber aber leider erst, wenn sich die Zahlen dramatisch verschlimmern. Das kann sich im Rankingabsturz, dem Verlust der wichtigen Keywords, dem ausbleibenden Traffic und sinkenden Einnahmen durch organische Besucher äußern. Insbesondere plötzliche Veränderungen liefern einen Hinweis darüber, dass es sich um ein Google-Update handeln muss, bei dem die Seitenqualität neu bewertet wurde und die Seite aufgrund starker Mängel abgestraft wurde.

Auch ein Relaunch kann – unsachgemäß ausgeführt – zur Abstrafung führen. Zu den häufigsten Fehlern gehört zum Beispiel das Ausschließen wichtiger Seiten von der Indexierung. Doch auch vergessene oder falsch gesetzte Weiterleitungen können für jede Menge Ärger sorgen. Echten Profis sollten gerade diese Fehler nicht passieren. Sind sie es doch, gilt es genau wie bei Abstrafung der Seite infolge eines Updates, schnell zu reagieren und den Schaden einzugrenzen.

Hat Deine Website ganz plötzlich an Sichtbarkeit und Rankings eingebüßt, dann zählt tatsächlich jede Minute. Verliere keine Zeit und fordere sofort mit einem SEO-Gutachten eine neutrale SEO-Zweitmeinung ein! Das hilft Dir, die Korrektheit der durchgeführten Maßnahmen zu überprüfen, Beweise zu sichern und natürlich die Gründe für die Verschlechterung zu finden und zu beheben.

FAQ

Wir haben für Dich die häufigsten Fragen zum Thema SEO-Gutachten beantwortet. Hast Du noch weitere Fragen, dann kontaktiere Dein Lieblings-SEO direkt! Der SEO-Sachverständige beantwortet sie gern im Hinblick auf Dein Projekt.

Wie läuft die Erstellung eines SEO-Gutachtens ab?

Möchtest Du ein SEO-Gutachten erstellen lassen, dann kontaktiere Deinen Lieblings-SEO. Er wird Dich nach den Gründen für diesen Wunsch fragen. Eventuell könnten vorhandene Verträge und Reportings Deines aktuellen SEO-Anbieters notwendig werden, um die Sachlage aufzuklären. Hat er alle notwendigen Informationen, prüft er den Ist-Zustand Deiner Website und ihre Entwicklung. Dem stellt er die durchgeführten Maßnahmen samt ihrer Kosten gegenüber. Er untersucht, ob die Schritte sachgemäß erfolgten und dokumentiert alles in einem ausführlichen SEO-Gutachten.

Wie lange dauert ein SEO-Gutachten?

Bei Deiner unverbindlichen Anfrage legt Dein Lieblings-SEO in Absprache mit Dir das Fertigstellungsdatum Deines SEO-Gutachtens fest. Die Erstellungsdauer beträgt nur wenige Tage. Sollte es bei Dir besonders eilig sein, dann lass es Deinen Lieblings-SEO unbedingt wissen. In dringenden Fällen wie im Falle einer Abstrafung der Website, legt er für Dich den Turbo-Speed-Gang ein und erstellt Deine SEO-Bewertung besonders schnell.

Prüft ein SEO-Gutachter nur die Arbeit von externen Anbietern?

Meistens handelt es sich um externe Anbieter wie Agenturen oder Freelancer, deren Arbeit ein SEO-Gutachter überprüft. Zu Qualitätsmanagement-Zwecken können aber auch die Maßnahmen einer Inhouse-SEO-Abteilung überprüft werden. Das kann dabei helfen, weitere Schritte zielgerichteter zu planen und dabei alles Wesentliche zu beachten.

Kann ein SEO-Gutachten auch positiv ausfallen?

Ja, auf jeden Fall. Das SEO-Gutachten ist ein objektives Dokument und soll nicht dazu dienen, die Arbeit anderer Dienstleister schlecht zu machen. Es bescheinigt den Erfolg oder Misserfolg der Maßnahmen anhand konkreter Zahlen und Fakten. Auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis wird anhand der marktüblichen Preise für verschiedene SEO-Leistungen bestimmt. Damit kann es auch positiv ausfallen und Dir damit die Seriosität Deines Anbieters bestätigen.

SEO-Seminare

Du möchtest den Bereich der Suchmaschinenoptimierung kennenlernen, Dein Inhouse SEO ausbauen oder Dein Wissen praktisch anwenden? Dann heißt Dich Dein Lieblings-SEO in seinen SEO-Seminaren herzlich willkommen! Diese werden zum vollen Erfolg, weil er Dir keine starren Lehrpläne bietet, sondern genau das, was Du brauchst: Grundlagen-Seminare für Anfänger, Detailwissen, wenn Du ein SEO-Experte werden möchtest und angewandte Suchmaschinenoptimierung, wenn Du die in der SEO-Schulung erlernten Methoden direkt umsetzen willst. Wofür Du Dich auch entscheidest: Dein Lieblings-SEO nimmt sich Zeit für Dich und zeigt Dir anhand Deiner Website, was State of the Art ist und wie Du professionelle SEO-Maßnahmen planst, steuerst und umsetzt. Ob Dich dabei ein bestimmter Bereich wie Content, technisches SEO oder Offpage SEO besonders interessiert oder Du einen Überblick über alle SEO-Disziplinen haben möchtest: Bei Deinem Lieblings-SEO profitierst Du von einem für Dich maßgeschneiderten Angebot.

✓ Immer passend zum Kenntnisstand und flexibel im Hinblick auf den gewünschten Fokus
✓ Mit praktischen Beispielen, Anleitungen, Tools und Checklisten
✓ Als Präsenz- und Online-Seminar verfügbar

WER NICHT ZWEIFELT, GARANTIERT
ERFOLGSGARANTIE ODER GELD ZURÜCK

SEO-Seminare für Anfänger: Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung

Das Wissen darüber, wie Suchmaschinen funktionieren und welche Faktoren über den Erfolg einer Webpräsenz entscheiden ist mittlerweile für eine ganze Reihe von Berufen essenziell. Bei vielen gehört es sogar zu einer Grundvoraussetzung. Und auch jeder Website-Betreiber profitiert von SEO-Kenntnissen. Selbst wenn er SEO-Experten beschäftigt, helfen ihm die Kenntnisse, die Maßnahmen besser zu verstehen und zu priorisieren. Du bist Einsteiger und möchtest wissen, mit welchen grundlegenden Schritten Du Deine Website für Google & Co. optimierst oder möchtest eine Schulung für Deine Angestellten durchführen lassen? Dann starte durch mit SEO-Seminaren für Anfänger!

✓ Leicht verständlich und frei von Fachjargon
✓ Als Überblick über alle relevante Bereiche oder mit Fokus auf ein bestimmtes Gebiet möglich
✓ Sofort anwendbares Wissen

Einführung in die Suchmaschinenoptimierung

Im einleitenden Teil des SEO-Seminars geht es darum, den Teilnehmern die Disziplin SEO einmal vorzustellen und diese in den Bereich des Online Marketings einzuordnen. Dabei lernst Du unter anderem,

  • was Suchmaschinenoptimierung ist und für wen sie wichtig ist, worin der Unterschied zu SEA besteht und wann man welche Disziplin wählt,
  • wie sich die SEO im Laufe der Jahre verändert hat und welche Aspekte aktuell von besonders großer Bedeutung sind,
  • was der Unterschied zwischen Onpage und Offpage SEO ist.

Onpage SEO

Nach der Einführung wird es konkreter. Bei der Onpage-Optimierung lernst Du, welche Maßnahmen direkt an Deiner Seite ihren Erfolg beeinflussen. Diese betreffen zum großen Teil den Bereich Content, bei dem Du alles über die Bedeutung von Texten für die Suchmaschinenoptimierung erfährst. Zudem lernst Du wichtige Grundlagen der Texterstellung. Dazu gehört die richtige Vorgehensweise bei der Keyword-Recherche sowie die Ausrichtung auf die unterschiedlichen Suchintentionen. Nach dem Absolvieren der SEO-Schulung weißt Du, wie man

  • den gesamten Prozess einer strategischen Keyword-Planung steuert und Suchbegriffe mit hohem Optimierungspotential effizient definiert,
  • die wichtigsten Tools wie Google Keyword Planner bedient,
  • eine Content-Strategie entwickelt und Redaktionspläne erstellt.

des Weiteren steht auch technisches SEO auf dem Programm. Denn auch wenn Technik von erfahrenen SEO-Managern und IT-Profis übernommen wird: Ein grundlegendes Verständnis der Mechanismen ist für alle wichtig, die mehr über Suchmaschinenoptimierung wissen wollen. Hier wirst Du erfahren,

  • was Suchmaschinen-Crawler sind und wie sie funktionieren, welche grundlegenden technischen Anforderungen eine Seite erfüllen muss,
  • wie Du erste Aufgaben im Bereich technisches SEO erfolgreich durchführst, wie etwa Überschriftenstruktur korrekt definieren, Meta-Daten optimieren oder Rich Snippets einsetzen.

Offpage SEO

Nach der Vertiefung in den Onpage-Bereich geht es weiter zur Offpage SEO. Auch wenn dieser Bereich nicht unmittelbar beeinflusst werden kann, so gibt es doch einige Schritte, die Du unbedingt kennen solltest. Gleichzeitig ist hier besondere Vorsicht gefragt, um nicht mit gefährlichem Halbwissen eine Abstrafung der Seite durch Google zu riskieren. In diesem Teil des SEO-Seminars erfährst Du

  • was zu Offpage SEO gehört, was Backlinks sind, welche Bedeutung sie in der Vergangenheit hatten und welche jetzt,
  • warum der Grat zwischen gutem und schlechtem Linkbuilding sehr schmal ist,
  • wie Du strategisches Linkbuilding betreibst und Deine Backlinks organisch generierst,
  • was Social Signals sind und wie sie den Erfolg Deiner Seite beeinflussen,
  • was Du tun kannst, um Deine Social Signals zu verbessern.

Local SEO

Bei Local SEO handelt es sich um Optimierungen, die sich nicht eindeutig zu Onpage oder Offpage SEO einordnen lassen, weil sie Techniken aus beiden Bereichen beinhalten. Besonders wichtig sind diese für lokal tätige Unternehmen, die zu einem bestimmten Keyword in Verbindung mit dem Ort gefunden werden möchten (z.B. Rechtsanwalt Köln). Interessierst Du Dich für diese Form der Suchmaschinenoptimierung, erhältst Du hier fundiertes Wissen darüber,

  • wie Content auf Deiner Seite optimiert werden muss, um bei lokalen Suchanfragen gefunden zu werden,
  • welche technischen Voraussetzungen erfüllt werden müssen,
  • wie Du einen Google My Business Account anlegst und pflegst,
  • was Local Citations sind und wie Du sie aufbaust,
  • wie Du gutes Bewertungsmanagement betreibst,
  • wie Du strukturierte Daten einsetzt.

SEO-Seminare für Fortgeschrittene: Expertenwissen der Suchmaschinenoptimierung

Hast Du bereits regelmäßig Berührungspunkte mit dem Thema SEO und wendest Dein Wissen in den einzelnen Bereichen an, kannst Du in dem SEO-Seminar für Fortgeschrittene Dein Wissen sowohl im Onpage- als auch im Offpage-Bereich noch weiter vertiefen. Zudem lernst Du, die Suchmaschinenoptimierung ganzheitlich zu betrachten und fortgeschrittene Techniken einzusetzen. Bei diesen SEO-Kursen geht es um den gesamten Prozess der Suchmaschinenoptimierung: von der Ermittlung des Optimierungsbedarfs durch SEO-Analysen über die Entwicklung einer maßgeschneiderten Strategie bis hin zur Messung der SEO-Erfolge.

✓ Ganzheitliche Betrachtung des SEO-Prozesses
✓ Differenzierung der Strategien und Maßnahmen je nach Geschäftsmodell und Zielen
✓ Stärkere Fokussierung auf einen bestimmten Bereich möglich

SEO-Analyse durchführen

Nach den Optimierungen ist vor den Optimierungen: Denn SEO ist ein kontinuierlicher Prozess, der niemals endet. Wie man die nächsten Schritte festlegt, zeigt eine SEO-Analyse. Deswegen lernst Du in diesem Teil des Seminars

  • welche kostenfreien Tools Dir wichtige Erkenntnisse zum Stand Deiner Seite liefern und wie Du sie anwendest,
  • welche kostenpflichtigen Tools ratsam sind und wie sie funktionieren,
  • wie Du die wichtigsten Probleme identifizierst.

SEO-Strategien entwickeln

Hast Du Deine Analyse-Ergebnisse vorliegen, geht es weiter an die Erstellung einer SEO-Strategie. In diesem Abschnitt erfährst Du, wie Du

  • Analyse-Ergebnisse im Kontext betrachtest,
  • Aufgaben richtig gewichtest und priorisierst,
  • eine kurz- mittel- und langfristige Strategie definierst
  • und dabei die unterschiedlichen Geschäftsmodelle beachtest.

SEO-Erfolge messen

Natürlich möchtest Du sicherstellen, dass Deine SEO-Bemühungen auch Früchte tragen. Um das festzustellen, ist es wichtig, SEO-Erfolge regelmäßig zu messen. Deswegen lernst Du in diesem Teil des SEO-Seminars,

  • welche KPIs es im SEO-Bereich gibt und was sie aussagen,
  • welche von ihnen in Abhängigkeit von dem Ziel des Projektes eine besonders große Rolle spielen
  • und wie sie gemessen werden und welche Tools dabei zum Einsatz kommen.

Wissen in den Onpage- und Offpage-Bereichen vertiefen

Natürlich kann der SEO-Seminar für Fortgeschrittene auch dafür verwendet werden, um einen SEO-Bereich, den Du schon kennst, besonders eingehend zu behandeln. Ob Content, Technik, Backlinks oder Local SEO: Teile Deinem Lieblings-SEO einfach Deine Ziele und Fragestellungen vorab mit. Gern legt er dann den Fokus auf den Teil der Suchmaschinenoptimierung, der Dich besonders interessiert und geht entsprechend in die Tiefe. Diese Flexibilität hilft Dir, das Maximum für Dich herauszuholen.

SEO-Seminare für Profis: Angewandte Suchmaschinenoptimierung

Du bist mit allen wichtigen Bereichen der Suchmaschinenoptimierung vertraut und wendest Dein Wissen aktiv an? Gleichzeitig kommst Du aber an einem bestimmten Punkt nicht weiter und möchtest wissen, wie Maßnahmen an Deinem konkreten Projekt umgesetzt werden sollten? Dann ist angewandte Suchmaschinenoptimierung die richtige Wahl für Dich.

✓ Flexible Themengestaltung
✓ Behandlung komplexer Bereiche und Fragestellungen
✓ Direktes Lernen und Anwenden an Deinem Projekt

Projektorientierte SEO für Deinen Maximalerfolg

Während Themen bei Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Kursen festgelegt sind, ist bei SEO-Seminaren für Profis Flexibilität gefragt. Das hat einen guten Grund, schließlich ist kein Projekt wie das andere. Und auch die Fragestellungen, die sich aus der SEO-Arbeit ergeben, können sehr unterschiedlich sein. Mit SEO-Kursen für angewandte Suchmaschinenoptimierung kannst Du selbst bestimmen, wohin die Reise geht – und zwar an Deinem konkreten Projekt für einen maximalen Lerneffekt. Dabei kann es unter anderem um

  • tiefere Einarbeitung in bestimmte Expertentools, eine Intensivschulung in einem oder mehreren Bereichen Deiner Wahl
  • oder in bestimmten Techniken oder um einen Workshop rund um ein umfassendes Thema wie Website-Relaunch

gehen. Dein Thema ist nicht dabei? Dann stell Deinem Lieblings-SEO Deine Anfrage und erhalte ein genau auf Dich, Dein Unternehmen und Deine Ziele zugeschnittenes Angebot!

SEOminar: Deine Ausbildung zum Lieblings-SEO

Und als wäre das nicht schon genug, hast Du Deinem Lieblings-SEO die Möglichkeit, eine komplette Ausbildung zu absolvieren und somit in seine Fußstapfen zu treten. Dafür hat er sein gesamtes Wissen in einem Online-Seminar festgehalten und es mit Videos, Praxis- und Tool-Tipps angereichert. Theoretische Grundlagen und praktische Anleitungen: Damit hast Du einfach alles, was Du brauchst, um selbst SEO-Profi zu werden.

✓ Umfassende Themenabdeckung von Grundlagen- bis Expertenwissen
✓ Höchstmögliche Flexibilität durch eigenen Zugang zum Lernportal
✓ Mit vielen Extras wie Erklärvideos, Anleitungen und Tipps

Und wie lernst Du am liebsten? Wenn Du Dir noch unsicher bist, welche Lernart für Dich am besten geeignet ist und welches SEO-Seminar die gewünschten Ergebnisse liefert, dann kontaktiere Deinen Lieblings-SEO einfach! Er berät Dich gern und hilft Dir so, das Richtige zu finden!

SEO-Webdesign

Noch immer achten viele Unternehmen lediglich darauf, dass die Website schön und modern erscheint. Doch ein attraktives Erscheinungsbild allein sorgt nicht unbedingt für eine gute Auffindbarkeit im Web und damit für mehr Besucher. Natürlich trägt ein ansprechendes Äußeres viel zur Akzeptanz und Beliebtheit der Seite bei Usern bei. Aber lässt sich die Seite nicht intuitiv und/oder mobil bedienen oder weist sogar schwere Fehler auf, hilft auch dieses nicht weiter. SEO-Webdesign sorgt stattdessen dafür, dass die Mobilfreundlichkeit gegeben ist, die Webstandards eingehalten werden und die Seite so programmiert ist, dass sich sowohl User als Google problemlos zurechtfinden.

Möchtest Du eine Website erstellen lassen, wähle also unbedingt einen Anbieter aus, der die SEO-Kriterien beim Design berücksichtigt: wie Dein Lieblings-SEO. Der SEO-Webdesign-Experte hilft Dir, von Anfang an alles richtig zu machen. Hast Du bereits eine bestehende Internetpräsenz, die besser funktionieren könnte, checkt er für Dich das Verbesserungspotenzial und unterstützt Dich bei der Optimierung. Grundsätzlich berücksichtigt er bei seinem SEO-Webdesign sowohl die Content-Strategie als auch die Usability-Kriterien. Er achtet auf die richtige Semantik der Auszeichnungssprachen, hält das Markup valide und lässt Fehler, die gerade bei Webdesign-Bausätzen oft vorkommen, gar nicht entstehen. Das ist eine Rarität, denn die meisten Webdesign-Agenturen beschäftigen keine SEO-Experten, während SEO-Profis selten solides Webdesign beherrschen. Wie Du siehst, bist Du Deinem Lieblings-SEO gut aufgehoben. Folgende Vorteile bietet Dir sein SEO-Webdesign:

✓ Es sorgt für gute Rankings in den Suchergebnissen und steigert damit enorm die Sichtbarkeit
✓ Es erhöht die Verweildauer auf Deinen Seiten und generiert so positive User Signals
✓ Es ist verständlich für Suchmaschinen und intuitiv bedienbar für Besucher
✓ Es verwandelt Besucher in Kunden

WER ALLES KANN, BIETET ES AN
UNSER FULL SERVICE VERSPRECHEN

Programmierung und SEO-Webdesign aus Deutschland: so funktioniert’s!

Ästethik, Funktionalität, Mobilfreundlichkeit: Um beim SEO-Webdesign allen diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bedarf es mehrerer Arbeitsschritte. Übrigens werden diese nicht nur bei neuen Projekten durchgeführt. Auch für Websites, die bereits live sind und für die Suchmaschinen optimiert werden müssen, können sie notwendig werden. Generell sollten Websites regelmäßig gecheckt und optimiert werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Keywordset festlegen

Wer einfach nur drauflos designt, läuft Gefahr, später große Teile der Website wieder überarbeiten zu müssen, weil der erhoffte Erfolg leider ausbleibt. Damit genau das nicht passiert, sollte bei jedem Projekt zunächst das Keywordset festgelegt werden. Und genau das macht Dein Lieblings-SEO als Erstes. Dabei handelt es sich bei einem Keywordset um alle relevanten Keywords rund um das Thema, das auf Deiner Seite behandelt wird: schön übersichtlich in thematisch verwandte Cluster aufgeteilt. Dieses hilft nicht nur bei der späteren Contenterstellung. Es stellt die Voraussetzung für die Konzeptionierung.

Damit berücksichtigt das SEO-Webdesign sowohl die Ziele des Unternehmens, das zu bestimmten Suchanfragen (Keywords) gefunden werden will als auch die Bedürfnisse der User, die diese Suchanfragen stellen.

Inhaltlich strukturelles Konzept erstellen

Steht das Keywordset, kann der nächste Schritt erfolgen. Bei diesem wird das inhaltlich strukturelle Konzept (Website-Konzept) festgelegt. Dieses gibt wider, welche Inhalte auf welchen Seiten behandelt, auf welche Keywords diese jeweils optimiert werden sollen und wie die jeweiligen URLs aussehen. Damit werden einzelne Themenbereiche klar strukturiert und die Contentrelevanz für die User erhöht. Da es nur Sekunden dauert, in denen sie sich entscheiden, ob sie auf der Seite bleiben wollen oder nicht, gilt es mittels Text und Design auf Anhieb mehrere Fragen zu beantworten: Welches Thema wird behandelt? Liefert die Seite Nutzen bei einer bestimmten Suchanfrage? Welche Interaktionsmöglichkeit haben die User (sich informieren, etwas kaufen usw.)? Wird der Nutzer die Antworten darauf erhalten, bleibt er länger und kommt wieder: ein gutes Zeichen auch für Suchmaschinen, Deine Seite höher ranken zu lassen.

Bedienkonzept erstellen

Mit einem inhaltlich strukturellen Konzept steht das Gerüst, das eine sinnvolle Gliederung ermöglicht. Das nutzt Dein Lieblings-SEO anschließend für die Erstellung eines Bedienkonzeptes. Mit diesem soll die Seite so gestaltet werden, dass sich User leicht, unkompliziert vor allem aber intuitiv zurechtfinden und sogar Spaß bei der Bedienung haben.

Dafür orientiert sich der SEO-Webdesign-Profi an den verschiedenen User-Anforderungen. Diese sind nicht immer gleich. Denn während manche Nutzer den Text genau lesen möchten, wollen andere vielleicht nur schnell eine bestimme Information finden oder auch nur etwas bestellen. Mit einem guten Bedienkonzept sorgt Dein Lieblings-SEO für eine verständliche Menüführung. Das minimiert die Anzahl von Klicks, um bestimmte Aktionen durchzuführen. Zudem spielt er verschiedene User-Journeys durch und entwickelt so Lösungen für Szenarien, die bei Deinem Web-Angebot häufig vorkommen. Das Ergebnis ist ein nutzerorientiertes Konzept, das Deinen Besucher abholt und ihnen die Lösung für ihre Suchintention bietet.

Wireframe & Design erstellen

Du merkst: Wo viele Programmierer und Website-Entwickler erst einsteigen, hat Dein Lieblings-SEO als SEO-Webdesign-Experte schon einige Schritte getan. Das ist auch gut so, denn auf diese Weise hat er die wichtige SEO-Grundlage gelegt und kann sich nun um das Äußere kümmern. Was er auch gern tut. Denn obwohl er viel Wert auf eine hohe Usability legt, weiß er, dass die Webpräsenz das Aushängeschild eines Unternehmens ist. Natürlich sollte sie ansprechend sein, zum Unternehmen und ihrer CI (Corporate Identity) passen und Deine Botschaft perfekt vermitteln.

Dafür erstellt er zuerst ein Wireframe, also einen skizzenartigen Plan Deines Projektes, der die Struktur und die Logik der Seite berücksichtigt. Diese schematische Darstellung verwendet er anschließend, um ein Design zu entwickeln, das zu Deinem Projekt passt und Deine Besucher begeistert.

Welche Kriterien muss ein SEO-Webdesign erfüllen?

Um als SEO-Webdesign zu gelten und das Nutzer-Verhalten positiv zu beeinflussen, muss das SEO-Webdesign verschiedene Anforderungen erfüllen. Das sind die wichtigsten von ihnen.

Responsive Webdesign

Was längst kein Geheimnis mehr ist, wird dennoch häufig nur ungenügend beachtet: Webseiten müssen vor allem mobil gut funktionieren. Aus diesem Grund sollte sich das Design der Seite dem jeweiligen Viewport (Smartphone, Tablet) anpassen, auf dem es abgerufen wird. Deswegen spricht man beim Reponsive Webdesign auch von reaktionsfähigem Design.

Schnelle Ladezeiten

Ein SEO-Webdesign sogt zudem dafür, dass die Seite schnell lädt. Dafür sorgt unter anderem die richtige Minimierung von Skripten und CSS-Dateien sowie die Kompression von Bildern und Grafiken. Doch auch die Layout-Auswahl hat einen großen Anteil an der Ladezeit. Hier gilt es genau zu prüfen, welche Funktionen wirklich wichtig sind und auf welche verzichtet werden kann. Eine gute Programmierung beugt langsamen Ladezeiten ebenfalls vor.

Schema Markups und strukturierte Daten

Bei Schema Markups und strukturierten Daten geht es um Auszeichnungen im Quellcode. Sie werden eingesetzt, um die Daten Deiner Seite zu strukturieren und den Suchmaschinen auf diese Weise eine schnelle und fehlerfreie Interpretation Deiner Inhalte zu erlauben. Während sie beim herkömmlichen Design kaum zum Einsatz kommen, sind sie ein fester Bestandteil des SEO-Webdesigns und legen die Grundlage für gutes Ranking.

Der „Above the Fold“-Bereich

Welcher Teil einer Seite besonders wichtig ist? Natürlich der, den man sieht, ohne scrollen zu müssen: der sogenannte „Above-the Fold“-Bereich. Es ist das Erste, was der User beim Einstieg auf der Seite sieht und sollte dementsprechend auf ganzer Linie überzeugen. Dafür muss er nicht nur ansprechend und vertrauenserweckend gestaltet sein, sondern dem User auch signalisieren, dass er hier genau richtig ist, um die Antwort auf seine Frage oder ein bestimmtes Produkt zu bekommen. Du willst wissen, wie das gehen soll? Dein Lieblings-SEO zeigt es Dir gern!

FAQ

Du suchst einen Anbieter für professionelles Webdesign, um Dein Online-Projekt zu realisieren oder möchtest Deine bestehende Website mit SEO-Webdesign aufwerten? Dein Lieblings-SEO hilft Dir und beantwortet auch gern Deine Fragen rund um die Gestaltung, die Usern und Suchmaschinen gefällt. Die häufigsten Fragen hat er aber schon mal vorab zusammengefasst:

Für welche CMS- und Shop-Systeme erstellt ihr SEO-Webdesign?

Dein Lieblings-SEO und seine Kollegen betreuen die unterschiedlichsten Kunden, die verschiedene Content-Management-Systeme (CMS) und Shop-Systeme nutzen. Zu den gängigsten von ihnen gehören WordPress, Shopware, Contao, Magento, JTL, Jimdo, Joomla, Shopify sowie Typo3.

Kümmert ihr euch auch um die mit Webdesign verbundenen Rechtsfragen?

Ob Deine Website neu erstellt oder überarbeitet wird: Das Team Deines Lieblings-SEO kümmert sich auch um alle Rechtsfragen, die die Verwendung von Logos, Bilder, Videos und anderer Elemente betreffen.

Lust auf einen Kaffee?